| 00.00 Uhr

Krefeld
Commerzbank gewinnt in Krefeld Kunden hinzu

Krefeld. Die Commerzbank Krefeld hat ihren Wachstumskurs mit Privat- und Firmenkunden im vergangenen Jahr erfolgreich fortgesetzt. Das teilte das Geldinstitut mit. Im Geschäft mit Privatkunden habe die Bank weiter Kunden hinzugewonnen und ihren Marktanteil bei Immobilienfinanzierungen und im Wertpapiergeschäft stark ausgebaut. "Wir haben in Krefeld netto 863 neue Kunden gewonnen", sagte Sascha Luig, verantwortlich für das Geschäft mit Privatkunden.

"Mit unserem kostenlosen Girokonto überzeugen wir am Markt. Insgesamt betreuen wir jetzt 30.600 Kunden in der Region, ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr." Im Kreditgeschäft profitierten die Filialen vom Immobilienboom. "Das Neugeschäftsvolumen bei Immobilienkrediten betrug 75,3 Millionen Euro", sagte Luig. "Insgesamt haben wir 2017 unser Baufinanzierungsvolumen in Krefeld um 53 Prozent gesteigert." Bei der Geldanlage profitierten Anleger in Krefeld zunehmend von der Börsenentwicklung: 7,2 Millionen Euro investierten Kunden im vergangenen Jahr neu in Wertpapiere. "Wer anlegt statt zu sparen, kann auch im Niedrigzinsumfeld sein Geld bei überschaubarem Risiko vermehren", betonte Luig.

Bei Firmenkunden konnte die Bank im vergangenen Jahr in der Marktregion über 900 neue Kunden gewinnen. Die Niederlassung Mönchengladbach-Krefeld hat dazu zweistellig beigetragen und besonders im Mittelstand Kunden hinzugewonnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Commerzbank gewinnt in Krefeld Kunden hinzu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.