| 00.00 Uhr

Krefeld
DAF - Provokante Pioniere der Musik

Krefeld: DAF - Provokante Pioniere der Musik
FOTO: NN
Krefeld. Die Kultmusiker der 1980er-Jahre, Gabriel "Gabi" Delgado-Lopez und Robert Görl, kommen am 16. Oktober zum Abschiedskonzert der Deutsch Amerikanischen Freundschaft nach Krefeld in die Kulturfabrik an die Dießemer Straße. Von Norbert Stirken

Provokation war Teil des Konzepts: Nackte, schweißige Oberkörper, an den Seiten kurz geschorene Haare und Lederkleidung gehörten bei der Deutsch Amerikanischen Freundschaft (DAF) ebenso zum Image wie das Spiel mit homoerotischen und faschistischen Bildern. Robert Görl und Gabriel "Gabi" Delgado Lopez sind Pioniere ihrer Zeit, starteten eine international Musikkarriere und stehen im Ausland für deutsche Innovation à la Kraftwerk und germanische Ursprünglichkeit im Stile Rammsteins.

Am Freitag, 16. Oktober, tritt das Duo während seiner Abschiedstournee in der Kulturfabrik an der Dießemer Straße 13 auf. Einlass ist ab 19.30 Uhr. In der Region Düsseldorf ist DAF groß geworden. Die Wurzeln liegen im Punk und anfangs bestand die Band aus fünf Protagonisten, die in der Landeshauptstadt auf vielen Hochzeiten tanzten. Der Plan, Fehlfarben, Mittagspause, Charley's Tante - Typen wie Kurt "Pyrolator" Dahlke, Wolfgang Spelmanns und Michael Kemner haben in Jürgen Teipels Buch "Zurück zum Beton" über die Entstehung des Punks in Düsseldorf gleichsam ein Denkmal gesetzt bekommen.

Görl und Delgado-Lopez haben sich ihres mit Songs wie "Der Mussolini", "Der Räuber und der Prinz", "Ein bisschen Krieg" und "Die Götter sind weiß" selbst gesetzt. Die beiden hatten sich gesucht und gefunden. Auf der einen Seite der in München geborene Görl, der Jazz und Klassik unter anderem am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg studierte, und als Kontrapunkt der Autodidakt Delgado-Lopez, der als Komponist, Produzent und Textdichter auftrat.

Beide hatten den Niederrhein zu ihrer Heimat gemacht, den Durchbruch aber in Großbritannien geschafft. Ihr minimalistischer, rhythmusbestimmter Sound zu stakkatoartigem Sprechgesang bedeutete in den 1980er Jahren eine Revolution. Heute gelten DAF als Wegbereiter des Techno. Für andere sind die beiden ein Teil der Neuen Deutschen Welle.

Görl und Delgado-Lopez waren schlau genug, ihre Beziehung zueinander nie in allen Details offen zu legen. Während der bisexuelle, gebürtige Spanier sich einen Spaß daraus machte, sich in Andeutungen zu ergehen, über dessen Wahrheitsgehalt bis heute offenbar nur von den Betroffenen selbst etwas gesagt werden kann, ist überliefert, dass Görl mit Annie Lennox eine Liaison pflegte.

Im Tonstudio von Conny Plank lernte der heute 60-Jährige den späteren Weltstar mit den Eurythmics kennen. An deren Debütalbum war er als Schlagzeuger beteiligt. Dass Görl auch eine Freundin in Meerbusch-Büderich hatte, verriet er bei seinem Besuch zur "Rock-am-Turm-Filmnacht" in Lank-Latum. Vor hunderten Besuchern im Forum Wasserturm stand er über die Rolle von DAF im Film "Verschwende Deine Jugend" offen Rede und Antwort. Görl und Delgado-Lopez wurden in dem Streifen über die Nachwuchsband Apollo Schwabing, die als Support für DAF bei einem Konzert im Zelt des Circus Krone groß rauskommen wollte, gedoubelt.

Die populärste Phase des Duos liegt nun mehr als 30 Jahre zurück. Drei Jahrzehnte, in denen die beiden immer wieder mit Soloprojekten aufwarteten, sich als Band mit Platten und auf Konzerten präsentierten, auflösten, erneut auf Tour gingen und sich wieder trennten.

Delgado-Lopez liebt es nach wie vor, die Menschen zu provozieren, sie ratlos zurückzulassen. Es wird bei ihm nie so ganz klar, wie seine Aussprüche einzuordnen sind. Political correctness jedenfalls ist dem 57-Jährigen fremd, wenn er etwa den Bankräuber mit dem Bankdirektor gleichsetzt. Delgado-Lopez rätselt, in wem von den beiden mehr kriminelle Energie stecken dürfte. Nein, eigentlich rätselt er nicht, sondern kennt die Antwort.

Das Duo DAF habe in den frühen 80er-Jahren ein neues Kapitel Musikgeschichte aufgeschlagen. Robert Görls und Gabi Delgado-Lopez' Konzeption einer Sequencer betriebenen Herangehensweise an elektronische Musik könne als Vorbild für das gesamte Techno-Genre gelten. Sie gelten als Erfinder der Electronic Body Music (EBM), die eine Form elektronischer Musik meine, die aus harten, dynamischen Sounds bestehe und sich vom üblichen Strophe-Refrain-Schema abhebe. Nun haben die beiden Musiker das Ende von DAF angekündigt. Ihre Tournee werde die letzte sein, wirbt Uli Traub, Sprecher des Vereins Kulturfabrik, für die Gelegenheit, ein Stück deutscher Musikgeschichte zu erleben und zu verabschieden. "DAF wollen ein letztes Mal, das Publikum mit ihrer Musik schockieren und zu Tränen rühren. Emotionen jedweder Art sind versprochen, ein außergewöhnliches Live-Erlebnis ist garantiert: Musik für den Hintern und fürs Hirn, gleichzeitig rhythmisch und intelligent", betont Traub.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: DAF - Provokante Pioniere der Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.