| 00.00 Uhr

Krefeld
Das Betreten des Unteren Werfts in Uerdingen ist strengstens verboten

Krefeld: Das Betreten des Unteren Werfts in Uerdingen ist strengstens verboten
Hochwasseralarm: Die Stadt hat das Deichtor in Uerdingen geschlossen. Das Betreten des Unteren Werfts ist verboten. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Viele Flüsse in Deutschland sind aktuell von Hochwasser betroffen, so auch der Rhein. In Krefeld wurde das Rheintor schon vor Weihnachten vorsorglich geschlossen. Für das Wochenende wird nun damit gerechnet, dass das Untere Werft in Uerdingen, also das dem Deich vorgelagerte Stück, überflutet wird.

Dies geschieht bei einem Pegelstand von rund neun Metern. Das Betreten des Werfts ist damit strengstens verboten. Da die Kante zum Rhein durch die Überflutung nicht erkannt werden kann, besteht Absturz- und damit Lebensgefahr. Für den Wochenbeginn wird mit einem sinkenden Pegel gerechnet.

Die aktuellen Wasserstände sind im Internet unter www.elwis.de zu finden. Für Krefeld ist der Düsseldorfer Wert relevant.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Das Betreten des Unteren Werfts in Uerdingen ist strengstens verboten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.