| 00.00 Uhr

Architektur
Deutschlands schrägster Kindergarten

Architektur: Deutschlands schrägster Kindergarten
Architektur mit Witz: Eingangsbereich und Turnraum der Kita mit Zwölf-Grad-Neigung. FOTO: T. Lammertz
Krefeld. Nein, das ist keine optische Täuschung - und für einen Kindergarten mutmaßlich einzigartig in Deutschland: Die Baukörper aus Lerchenholz scheinen mit ihrer Neigung von zwölf Grad in das alte Gebäude des St. Marien-Kindergartens am Herrenweg hineinzufallen. Der 2011 nach den Plänen des Krefelder Architekten Alexander Littgen als Turnraum-Erweiterung errichtete erste Kubus gefiel der Pfarrgemeinde St. Cyriakus so gut, dass sie überlegte, ob nicht auch der Eingangsbereich in dieser Art umgestaltet werden könnte.

Doch davor stand der Kirchenvorstand. Er bat den Architekten um einen Vorschlag. "Ich war der Meinung, dass wir die Formensprache des Kubus wieder aufnehmen sollten, und der Kirchenvorstand war einverstanden", hatte Alexander Littgen seinerzeit freudig erklärt. Mit der Realisierung waren die Zeiten, da sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen durch den engen, dunklen Windfang quetschen mussten, zur Freude aller Beteiligten zu Ende.

(lez)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Architektur: Deutschlands schrägster Kindergarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.