| 00.00 Uhr

Krefeld
Diakonie verabschiedet Achim Lüdecke

Krefeld. Nach 40 Jahren im Dienst hat die Diakonie Krefeld-Viersen Achim Lüdecke mit einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Lüdecke hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten den Betreuungsverein aufgebaut. Der Verein hat heute 150 Mitglieder, die 115 Betreuungen und Vormundschaften wahrnehmen, sowie vier hauptamtliche Kräfte mit 140 Betreuungen. Lüdeckes Verdienste würdigten Oberbürgermeister Frank Meyer, die Vorsitzende des Kuratoriums der Diakonie, Pfarrerin Anke Brüggemann-Diederichs, der zweite Vorsitzende des Vereins für Betreuungen und Vormundschaften, Falk Neefken, sowie Rolf Plümer und Wilfried Meyerling als Vertretung für die Ehreamtler. Zum Abschied trat Kirchenkabarettist Okko Herlyn auf.
(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Diakonie verabschiedet Achim Lüdecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.