| 00.00 Uhr

Krefeld
Die Prinzengarde Oppum feiert Jubiläum

Krefeld: Die Prinzengarde Oppum feiert Jubiläum
Unser Foto zeigt die Aktiven der Prinzengarde beim Oppumer Karnevalszug im vergangenen Jahr. Die Prinzengarde ist auch im Umkreis bekannt und wird zu Auftritten bis nach Düsseldorf und Köln eingeladen. Rund 70 Aufzüge pro Session werden von den Karnevalisten absolviert. FOTO: OPG
Krefeld. Die närrische Zahl 11 setzt bei Karnevalisten immer besondere Stimmung und Energie frei. Die Begleitgarde des Oppumer Prinzenpaars wurde vor elf Jahren gegründet und feiert dieses Jubiläum am 4. November anstelle des Regimentsappells. Von Jochen Lenzen

Im kommenden Jahr zieht - wie alle zwei Jahre - in Oppum wieder der Karnevalszug. Das ist auch für die Oppumer Prinzengarde, die dann in voller Besetzung mit rund 120 Mitgliedern dabei sein wird, der Höhepunkt einer Session. Und das seit nunmehr elf Jahren. Im Mai 2006 wurde die Prinzengarde von den Ehepaaren Barbara und Heinz Walter, Martina und Hans Theo Krohnen - er ist 1. Vorsitzender und 1. Kommandeur -, von Nicole und Sven Dörkes sowie Markus Mauritz und Maren Bryttowski in einer Privatwohnung an der Hochfelder Straße ins Leben gerufen.

"Es hatte schon seit 1951 eine Oppumer Prinzengrade gegeben, die sich aber 1970 auflöste", erläutert Heinz Walter, 2. Vorsitzender und 2. Kommandeur der Garde. "In traditionsbewusster Weise haben wir die Uniformen und Kostüme nach altem Vorbild in den Farben Rot und Champagnerweiß neu schneidern lassen, bevor sich schon wenige Wochen später die erste Tanzgarde mit zwölf Frauen zusammengefunden hatte. Beim Karnevalserwachen 2006 hatten wir dann im damaligen Parkhaus den ersten Auftritt", blickt Heinz Walter zurück.

Das hatte den Oppumern offenbar so viel Spaß bereitet, dass sich im Laufe des folgenden Jahres die Mini- und die Jugendgarde mit jeweils etwa einem Dutzend Mädchen formierten. Die Prinzengarde wurde auch im Umkreis bekannt und zu Auftritten bis nach Düsseldorf und Köln eingeladen. Heute absolviert die Garde bis zu 70 Aufzüge in der Session. Und damit alles immer gut klappt, treffen sich die Tanzgarden das ganze Jahr über einmal pro Woche zum Training.

Alle 14 Tage kommt die vierte Einheit zusammen, die sich 2008 als neue, attraktive Gruppe neben den drei Tanzgarden gegründet hatte: die Oppumer Reitergarde, der rund ein Dutzend Frauen und Männer angehören. Dann absolvieren sie einige Stunden auf den Pferden des Reitstalls Schmitz, um nicht aus der Übung zu kommen. Im selben Jahr vergrößerte sich die Prinzengarde noch einmal um weitere Frauen und Männer: "Die Amazonen- und Gardistengarde ist als reine Begleitung für das Oppumer Prinzenpaar unsere zentrale Gruppierung," erklärt der 2. Vorsitzende.

Die jeweils zweijährige Session - auch das Prinzenpaar, zurzeit Sebastian I. und Jessica I. (Beesen), regiert zwei Jahre lang - beginnt für die Oppumer Prinzengarde üblicherweise mit dem hoch amüsanten Regimentsappell. Im diesem Jahr aber wird stattdessen am Samstag, 4. November, ab 18 Uhr das Jubiläum mit einem Empfang, kleinem Programm und Ehrungen im Pfarrheim der Schutzengelkirche an der Hauptstraße gefeiert.

Nächster Termin im Sessionsverlauf ist das erste Wochenende des Jahres, wenn die Reitergarde beim Oppumer Stadtritt mit einem guten Dutzend Aktiven in Begleitung des Oppumer Reiter-Fanfarencorps' und zwei von rund 50 Personen bestückten Planwagen die befreundeten Gastronomen besucht. "Das nimmt durchaus fünf bis sechs Stunden in Anspruch", sagt Heinz Walter und lächelt vielsagend.

Schließlich machen sich jedes Jahr am Altweiberdonnerstag rund 80 Oppumer Prinzengardisten in einem Doppeldeckerbus auf, um das bunte Treiben im eigenen Stadtteil sowie in Bockum, Uerdingen und St. Tönis zu bereichern. "Das Ganze endet am Abend mit dem Besuch bei der KG Verberg im Wirtshaus Marcelli", sagt Heinz Walter - und lächelt noch einmal.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Die Prinzengarde Oppum feiert Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.