| 00.00 Uhr

Krefeld
Die Windpocken sind in Krefeld auf dem Vormarsch

Krefeld. Zuerst Fieber und Abgeschlagenheit. Es folgt der typische Hautausschlag mit Bläschen - erst im Gesicht und am Körper, dann an Armen und Beinen.

Das Ganze juckt höllisch, nach ein bis zwei Wochen ist der Spuk in der Regel vorbei: Die Windpocken sind unterwegs. "In den ersten elf Wochen des Jahres 2016 hat sich in Krefeld die Zahl der Windpocken-Infektionen laut Robert-Koch-Institut im Vergleich zum Vorjahr um 420,0 Prozent erhöht - von 5 auf 26", so Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic. Die Krankheit ist nicht zu unterschätzen.

Windpocken sind bei Kindern zwar meistens relativ harmlos, bei Erwachsenen besteht aber die Gefahr von Folgeerkrankungen wie Gehirnhaut- oder Leberentzündung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Die Windpocken sind in Krefeld auf dem Vormarsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.