| 00.00 Uhr

Krefeld
Drei von sechs Einbrüchen in den Dyks

Krefeld. Am Grünen Dyk vertreiben eintreffende Reinigungskräfte den Täter.

Schmuck in nicht näher bezeichnetem Umfang erbeuteten Einbrecher am Samstag zwischen 13.50 und 18.15 Uhr in einem Haus an der Neulandstraße in Königshof, nachdem sie eine Terrassentür aufgehebelt hatten. Da sie den Bewegungsmelder und die Terrassenbeleuchtung unbrauchbar gemacht hatten, vermutet die Polizei, dass der Einbruch nach Beginn der Dämmerung erfolgte. - Über einen Mauervorsprung gelangten am Samstag zwischen 8 und 18 Uhr Unbekannte in die erste Etage eines Einfamilienhauses am Rieslerdyk; sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten alle Räume. Was erbeutet wurde, ist bislang ebenso unbekannt wie bei einem Einbruch zwischen Freitag, 18.30 und Samstag, 10.50 Uhr, am Dahlerdyk. Hier gelangten die Täter mit Hilfe von Gartenmöbeln in die erste Etage, wo sie ein Fenster aufhebelten. - Unerkannt konnte ein Einbrecher entkommen, der am Freitagmorgen gegen 6 Uhr in eine Werkstatt am Grünen Dyk eingestiegen war, die Büroräume durchsucht hatte und dabei von eintreffenden Reinigungskräften überrascht worden war. Er war von schlanker Statur, dunkel gekleidet und führte eine Tasche mit sich. - Gut vier Stunden später wurde die Polizei über einen Wohnungseinbruch an der Wiedstraße im Stadtteil Cracau informiert: Unbekannte Täter waren dort auf unbekannte Weise in ein Wohnhaus gelangt und hatten die Tür einer Wohnung im dritten Obergeschoss aufgehebelt. Sie entkamen laut Polizeibericht mit bisher nicht bekannter Beute. - In der Nacht zu Samstag hörte eine Zeugin gegen 0.20 Uhr am Stephansplatz im Kronprinzenviertel verdächtige Geräusche. Als sie aus dem Fenster sah, entdeckte sie drei Männer beim Versuch, in einen Friseursalon einzubrechen, und verständigte die Polizei. Noch vor deren Eintreffen machten sich die Männer in unbekannte Richtung davon. Ein Täter kann wie folgt beschrieben werden: zwischen 25 und 28 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte kurzes braunes Haar und trug eine schwarze Jacke.

Wer zu einer der sechs Straftaten Angaben über verdächtige Personen oder Fahrzeuge machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02151 6340 bei der Polizei zu melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Drei von sechs Einbrüchen in den Dyks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.