| 00.00 Uhr

Krefeld
DRK Uerdingen sucht neue Räume für Seniorenclub "Die Brücke"

Krefeld. Das Oktoberfest im Altenclub "die Brücke" ist eine langjährig Tradition des DRK Ortsvereins Uerdingen. Mehr als 30 Senioren feierten fröhlich bei Brezeln, Haxen, Würstchen und Bier - die passende Musik dazu gab es von Manfred Rietz und Gerhard Hufer.

Trotz guter Stimmung, gab es auch eine Sorge: Der Ortsverein, der gerade sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hat, sucht dringend neue Räume - weil der Mietvertrag nach einem Eigentümerwechsel des Hauses an der Alten Krefelder Straße ausläuft. Werner Grams, der Vorsitzende des Ortsvereins Uerdingen, und Sabine Hilcker, die Geschäftsführerin des DRK Kreisverbandes Krefeld, hatten daher das Fest genutzt, um Vertreter der Politik um Unterstützung bei der Suche nach neuen Räumen zu bitten.

"Wir möchten an einen anderen Standort in Uerdingen ziehen", so Grams, denn das Angebot des Altenclubs sei fester Bezugspunkt für die Uerdinger Senioren. Der Altenclub öffnet drei Mal pro Woche (Montag, Mittwoch, Freitag) ab 14 Uhr. Die Angebote variieren: als offener Treff zum Klönen und "einfach mal raus kommen" oder mit Angeboten wie Computerclub, Gedächtnistraining, Bingo oder Ausflügen. Entsprechend sucht der DRK Ortsverein eine räumlich und finanziell geeignete Unterkunft. Dabei bieten die Mitglieder an, eventuelle Renovierungsmaßnahmen in Eigenleistung zu übernehmen. Wünschenswert, aber keine Bedingung, wäre ein barrierefreier Zugang. "Wir hoffen, mit der Einladung zum Oktoberfest zu zeigen, was der Altenclub für Uerdingen leistet", so Grams - der sich eine Zusammenarbeit mit anderen Vereinen vorstellen kann, um Räume effizienter zu nutzen.

Elmar Jacubowski (CDU, Mitglied der Bezirksvertretung Uerdingen) sagt, die Bezirksvertretung unterstütze die Suche: "Der Club ist für Uerdingen ein Ort, wo die älteren Mitbürger etwas erleben und Zuspruch finden. Das hat man im Alter oft nicht mehr. Wichtig ist, dass man hier miteinander reden kann". Für die UWG notierten Melanie Gätzschmann und Andreas Drabben Anliegen der DRKler. Drabben sagte, die UWG wolle den Oberbürgermeister anschreiben und die Kirchen ansprechen, "ob man zusammenarbeiten kann."

Wer meint, dem Altenclub des DRK Uerdingen eine geeignete Räumlichkeit anbieten zu können, kann sich beim DRK Kreisverband Krefeld melden. Telefon: 02151 53 96.

(djm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: DRK Uerdingen sucht neue Räume für Seniorenclub "Die Brücke"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.