| 00.00 Uhr

Krefeld
Durchbruch beim "Et Bröckske": Fassade wird komplett erhalten

Krefeld: Durchbruch beim "Et Bröckske": Fassade wird komplett erhalten
Blick auf der Marktstraße: Ganz links das marode "Et Bröckske"; das sich rechts anschließende Gebäude und das von einer Mauer gefasste Trümmergrundstück werden überplant. FOTO: vo
Krefeld. Stadt und Investor haben sich im Grundsatz über die Zukunft des maroden "Et Bröckske"-Gebäudes geeinigt und den Weg für eine wichtige Investition in der Innenstadt freigemacht. Die Neuplanung umfasst das "Et Bröckske", das angrenzende Gebäude und das daran angrenzende, von einer Mauer umgebene Trümmergrundstück bis zu der namenlosen Gasse, die im Volksmund Matthes-on-Schäng-Jatz (nach den beiden Pappköpp-Figuren) genannt wird.

Wie Architekt Rainer Lucas auf Anfrage erläutert, wird die Fassade des "Et Bröckske" komplett erhalten und saniert, ebenso wie die Teile im Innern, die als denkmalwürdig eingestuft worden sind. Auf dem Gelände daneben wird moderne Artchitektur entstehen, die dann als Ärztezentrum vermarktet werden wird. "Im ,Et Bröckse' wird es wieder Gastronomie geben", sagte Lucas. Die Rede ist von einem Invest über sieben bis acht Millionen Euro.

Noch in diesem Jahr soll der Bauantrag eingereicht werden; Darstellungen über die Planung gibt es noch nicht. Immerhin steht so viel fest: Die neuen Gebäude sollen in der Geschosshöhe an die Höhen im "Et Bröckske" angepasst werden, damit es eine Option auf Durchlässigkeit gibt.

Lucas hätte sich auch Wohnbebauung an der Stelle vorstellen können - gerade mit Blick auf die städtebaulich erstrebenswerte Belebung der Innenstadt als Wohnquartier. Doch da es erfahrungsgemäß bei Stadtfesten stets Beschwerden von Anwohnern gebe, habe man darauf verzichtet, erläuterte Lucas - quasi schweren Herzens, denn für Lucas, der auch Vorsitzender des Gestaltungsbeirates Krefeld ist, gehört es zu den Zukunftsperspektiven für Krefeld, die City als Wohnquartier zurückzugewinnen.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Durchbruch beim "Et Bröckske": Fassade wird komplett erhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.