| 00.00 Uhr

Krefeld
Edwin Drood: Zum Abschied singen alle Mörder

Krefeld. Bei diesem Bühnenkrimi heißt die Frage nicht: "Wer ist der Schurke?". Beim Musical "Das Geheimnis des Edwin Drood" bestimmt das Publikum den Täter, und dabei kommt es vor allem darauf an, wem man das klangschönste Geständnis zutraut. Das interaktive Bühnenspektakel hat in dieser Spielzeit viele Krefelder Fans gewonnen. Und in fast allen Vorstellungen bisher hat das Publikum für Reverend Crisparkle (alias Thomas Peter) als Mörder des Edwin Drood gestimmt. Außer Prinzessin Puffer (alias Kerstin Brix, die am Premierenabend gewählt wurde) hat bisher kein Bühnenkollege seinen Mördersong präsentieren können.

Bei der letzten Vorstellung am 21. Juni soll sich das ändern: Nach dem gewählten Mörder des Abends werden einmalig auch alle anderen sechs Tatverdächtigen ihren Song und somit ihre Version des Tathergangs vortragen. Für die Vorstellung am Sonntag, 21. Juni,19.30 Uhr, gibt es Restkarten, Tel. 02151 805125.

(ped)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Edwin Drood: Zum Abschied singen alle Mörder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.