| 00.00 Uhr

Krefeld
Ein Verletzter: Vier Syrer prügeln sich unter der Dusche

Top 10: In diesen NRW-Städten sind Flüchtlinge untergebracht
Top 10: In diesen NRW-Städten sind Flüchtlinge untergebracht
Krefeld. Zahl der Schlägereien in Asylunterkünften nimmt zu. Von Joachim Niessen

Wieder hat es in Krefeld eine Schlägerei in einer Asylunterkunft gegeben. Wie die Polizei gestern mitteilte, mussten die Einsatzkräfte diesmal an die Blumentalstraße ausrücken. Dort war es am Dienstagabend gegen 20.35 Uhr im Duschbereich zwischen vier Syrern zu verbalen Streitigkeiten gekommen, die in einer Prügelei endeten. Einer der Beteiligten wurde leicht verletzt, ein Syrer in Gewahrsam genommen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Für die Beamten war damit der Einsatz aber noch nicht beendet. In einem Nebenraum wurde zeitgleich ein Syrer bei einem Streit mit einem Albaner verletzt. Der Albaner muste ebenfalls mit auf die Wache, auf ihn kommt ein Ermittlungsverfahren zu.

Die Auseinandersetzungen in Flüchtlingsunterkünften häufen sich. Ebenfalls am Dienstag war eine schwangere Frau in der Einrichtung an der Straße An der Elfrather Mühle geschlagen worden. Zuvor hatte es Streit zwischen acht männlichen und weiblichen Bewohnern syrischer und afghanischer Nationalität gegeben. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. Die Schwangere musste zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Ein Beteiligter kam vorübergehend in Polizeigewahrsam, ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Fotos: Wo Flüchtlinge wohnen können FOTO: dpa, rwe jai

Am vergangenen Donnerstag war die Polizei in der Glockenspitzhalle aktiv, einige Bewohner hatten sich mit Fäusten attackiert. Auch hier rückten die Beamten mit mehreren Streifenwagen an. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Duschbereich zwei 18 und 20 Jahre alte Syrer auf einen 32-jährigen Zuwanderer aus dem Irak eingeprügelt hatten. Der wiederum bedrohte die Angreifer mit einem Messer. Es gab zwei Verletzte, die Polizei nahm das Trio mit. Gegen die Syrer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, der Iraker muss sich wegen Bedrohung verantworten.

In der Glockenspitzhalle mussten die Einsatzkräfte schon mehrfach schlichten. Anfang April war dort ein Syrer mit einer Rasierklinge angegriffen und verletzt worden, einem Iraker wurde mit einem Besenstiel auf den Kopf geschlagen. Beide Männer mussten damals medizinisch behandelt werden. In der Glockenspitzhalle sind zurzeit rund 300 Flüchtlinge untergebracht, in ganz Krefeld sind es mehr als 3000.

Was ist was - Begriffe zum Thema Flüchtlingsunterkünfte
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ein Verletzter: Vier Syrer prügeln sich unter der Dusche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.