| 00.00 Uhr

Krefeld
Einbrecher bestehlen Eltern krebskranker Kinder

Krefeld. Im Stadtgebiet ist es in den vergangenen Tagen zu mehreren Einbrüchen gekommen. Wie die Polizei gestern mitteilte, drangen in der Nacht zu Montag gegen 3.30 Uhr Unbekannte am Lutherplatz in ein Wohnheim für Eltern krebskranker Kinder - Villa Sonnenschein - ein. Sie hebelten im Erd- und Untergeschoss einige Türen auf und durchsuchten Büroräume. Eine Bewohnerin bemerkte Geräusche und einen Lichtstrahl im Flur und rief laut. Daraufhin flüchteten die Täter.

Weiterhin wurde in der Zeit zwischen dem 12. Juli, 14.15 Uhr, und 17. Juli, 22.30 Uhr, die Eingangstür einer Souterrain Wohnung an der Nießenstraße in Bockum aufgehebelt. Ob etwas entwendet wurde, kann nicht gesagt werden.

An der Ritterstraße in Dießem-Lehmheide brachen unbekannte Täter am Sonntag in der Zeit von 16 bis 20.30 Uhr in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein und stahlen ein Mobiltelefon, einen iPod und einen Tablet-PC.

Ebenfalls am Sonntag zwischen 17 und 18.20 Uhr brachen Diebe an der Rathenaustraße in Linn in eine Erdgeschosswohnung ein. Während die Bewohner sich im Wohnzimmer aufhielten, gelangten die Täter durch das zur Straße gelegene offene Schlafzimmerfenster in die Wohnung und entwendeten Schmuck. Samt Beute entkamen sie unerkannt. Hinweise an die Polizei, Ruf 02151 6340, oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Einbrecher bestehlen Eltern krebskranker Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.