| 00.00 Uhr

Krefeld
Endlich Winter

Krefeld. Der Frost hat derzeit das Hülser Bruch mit einem eisigen Weiß überzogen: Bäume, Wiesen, Wege - das Bruch wirkt wie erstarrt. Wir haben diese Kälte herbeigesehnt und uns gestern auf eine kleine Fotowanderung durch das Hülser Bruch begeben.

Am schönsten ist die Stunde zwischen 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Wenn die Sonne über den Wipfeln aufsteigt und langsam das Eis zu kitzeln beginnt, wenn die Pferde zwischen Hökendyk und Flünnertzdyk auf die Weide kommen, sich die ersten Vögel zu fliegen wagen und die Schafe am Plankerdyk zögerlich zu blöken beginnen. Buchstäblich zur Ruhe kommen kann man hier, Kraft tanken für einen ganzen Tag.

Wir laden Sie ein: Haben Sie ebenfalls schöne Winterbilder aus Krefeld? Senden Sie diese an uns per E-Mail. Eine Auswahl wollen wir veröffentlichen: redaktion.krefeld@rheinische-post.de

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Endlich Winter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.