| 00.00 Uhr

Krefeld
Entomologischer Verein zeigt die Insektenfauna von Krefeld

Krefeld. Zum 150. Geburtstag des Krefelders Max Rothke informieren die Vereinsmitglieder auch über das Leben und die Arbeit des Naturkundlers.

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai, lädt der Entomologische Verein Krefeld von 11 bis 17 Uhr ein, die Entomologischen Sammlungen und das Archiv an der Marktstraße 159 zu besuchen.

Aus Anlass des 150. Geburtstags des Krefelders Max Rothke in diesem Jahr, soll Leben und Arbeit des Insekten- und Naturkundlers dargestellt werden. Über Max Rothke informieren die Vereinsmitglieder in Ausstellungskästen und Exponaten zur Insektenfauna von Krefeld vor mehr als einem Jahrhundert und über viele Arten in originalen Belegen, die heute hier ausgestorben sind.

Max Rothke untersuchte die Insektenfauna und vor allem die Schmetterlinge zu einer Zeit, in der es rund um Krefeld noch etwa doppelt so viele Tagfalterarten wie heute gab. Er war einer der Pioniere in der Erforschung der heimischen Insektenwelt und veröffentlichte eine ganze Reihe seiner Untersuchungen, darunter auch im Jahr 1898 seine auch heute noch wichtige Arbeit: "Die Großschmetterlinge von Krefeld und Umgebung".

Max Rothke hat, wie er in der Einleitung zu dieser Arbeit mitteilt, elf Jahre hierfür kartiert. Er ist, zusammen mit Franz Stollwerck, einer der Krefelder Entomologen, aufgrund dessen Tätigkeit wir heute sehr genau über die einstigen Insektenvorkommen in dieser Region informiert sind - und auch über die Arten - die wir seitdem leider verloren haben.

Im Jahr 1900 wanderte Rothke, "wohl etwas plötzlich" wie er selbst schreibt, in die USA aus und ließ sich in Scranton in Pennsylvania nieder. In Pennsylvania verbrachte er, wie bereits am Niederrhein, all seine Freizeit mit der naturkundlichen Erforschung seiner neuen Heimat.

Max Rothke publizierte zahlreiche Arbeiten in verschiedensten Journalen, darunter der Zeitschrift für wissenschaftliche Insektenbiologie, der Internationalen Entomologischen Zeitschrift, den Entomological News bis hin zur New-Yorker-Staatszeitung. Seine umfangreichen Sammlungen befinden sich heute in einem der größten Naturkundemuseen der Welt, dem American Museum of Natural History in New York. Besucher können sich am 21. Mai einige Studienobjekte von Max Rothke vor Ort ansehen.

Informationen zum Entomologischen Verein Krefeld finden sich unter www.entomologica.de/

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Entomologischer Verein zeigt die Insektenfauna von Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.