| 00.00 Uhr

Krefeld
Erika Pluhar liest in der Mediothek

Krefeld: Erika Pluhar liest in der Mediothek
FOTO: Monika Löff
Krefeld. Als Burgschauspielerin stand Erika Pluhar 40 Jahre lang auf der Bühne. Auch vom Film kennt man sie. Ihre warme, tiefe Stimme hat sie auch für Chansons eingesetzt. Und ist über die Musik und während ihrer Ehe mit André Heller auch zum Verfassen eigener Texte gekommen. Mehrere unterschiedlich stark biografisch gefärbte Romane hat sie veröffentlicht, der jüngste heißt "Gegenüber". Die österreichische Schauspielerin liest daraus am Mittwoch, 6. September, ab 20 Uhr in der Mediothek.

In "Gegenüber" erzählt Pluhar von der Freundschaft zweier ungleicher Frauen, von Lebensmustern, von Alter und Vergänglichkeit: Henriette Lauber blickt auf ein kreatives und arbeitsreiches Leben zurück. Als Cutterin von Kinofilmen tauchte sie in spannende Welten ein und konnte an der Seite eines geliebten Mannes tätig sein. Doch dies ist lange her und sie lebt nun kontaktscheu und weitgehend isoliert in einer kleinen Innenstadtwohnung. Ihrem Patensohn aus der Westsahara gilt all ihre Liebe und Sehnsucht. Nach einem Schwächeanfall macht sie die Bekanntschaft ihrer jungen Nachbarin Linda, die sich um Henriette zu kümmern und ihre Nähe zu suchen beginnt.

2009 erhielt Erika Pluhar den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln.

Für die gemeinsame Veranstaltung der Mediothek und der Buchhandlung Thalia gibt es in beiden Häusern Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro.

(ped)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Erika Pluhar liest in der Mediothek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.