| 12.52 Uhr

Keine Verletzten
Gas-Alarm bei Evonik in Krefeld

Krefeld. Am Mittwochvormittag hat es auf dem Gelände der Firma Evonik in Krefeld einen Gefahrguteinsatz der Feuerwehr gegeben. Bei der Abfüllung einer Chemikalie hatte ein Gas-Sensor angeschlagen. Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Auf dem Gelände der Firma Evonik schlug gegen 10.21 Uhr ein Gassensor an. Mitarbeiter des Unternehmens hatten die flüssige Chemikalie Methylchlorid der Firma Solenis abgefüllt, teilte Evonik mit. Warum der Gassensor Alarm schlug, ist bislang unklar. Die Abfüllung der Chemikalie wurde sofort gestoppt.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort. Verletzte gab es nicht. Evonik zufolge bestand keine Gefahr für die umliegende Bevölkerung. Die Feuerwehr führte auf dem Gelände Luftmessungen durch, konnte aber keine Gas-Konzentrationen feststellen. 

Der Stoff Methylchlorid wird von der Firma Solenis zur Herstellung von Flockungshilfsmitteln verwendet. Diese werden für die Abwasserreinigung in Kläranlagen eingesetzt.

Am Evonik-Standort in Krefeld arbeiten rund 900 Mitarbeiter auf einer Fläche von 197.000 Quadratmetern. 

 

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Evonik in Krefeld: Gasalarm - keine Verletzten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.