| 00.00 Uhr

Krefeld
Ex-Caritas-Chef Ernst Ludwig Giesen gestorben

Krefeld. Ernst Ludwig Giesen, ehemaliger Geschäftsführer des Caritasverbands für die Region Krefeld ist tot. Nur wenige Wochen nach seiner Ehefrau starb der 81-Jährige am 6. November. Von 1976 bis zum Jahr 2000 leitete Giesen den Caritasverband. In seine Zeit fällt die Weiterentwicklung der Altenpflegearbeit zu den heutigen Stationen der ambulanten Pflege, die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Pfarren, die Professionalisierung der Verwaltung und die Gründung der gemeinnützigen GmbH als Träger der Seniorenheime.

Ernst Ludwig Giesen wurde am 27. April 1935 in Köln geboren und machte nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Starkstrom-Elektriker. In diese Zeit fiel auch sein erstes Engagement beim Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) in Düsseldorf. 1956 begann er eine Ausbildung zum Wohlfahrts-Fürsorger und arbeitete beim Katholischen-Männer-Fürsorge-Verein in Neuss und später in Düsseldorf. Im Juli 1970 kam er zum Caritasverband Krefeld mit der Option, den Verband später zu führen.

Als der Vater von vier Kindern am 1. Januar 1976 Caritasdirektor Max Petermann ablöste, war dies auch ein Aufbruch in eine neue Zeit: Erstmalig stand mit ihm kein Geistlicher, sondern ein Sozialarbeiter an der Spitze des katholischen Wohlfahrtsverbandes.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ex-Caritas-Chef Ernst Ludwig Giesen gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.