| 00.00 Uhr

Krefeld
Ex-Kaiser's: Landbäckerei Stinges zieht ein

Krefeld: Ex-Kaiser's: Landbäckerei Stinges zieht ein
Die Arbeiten in der früheren Kaiser's-Filiale sind in vollem Gange: Schon im April will die Landbäckerei Stinges dort eine Filiale mit Café eröffnen. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Friedrich Wilhelm Graf von Wengersky baut die 750 Quadratmeter der ehemaligen Kaiser's-Filiale in Bockum an der Uerdingerstraße für eine halbe Million Euro um. Neben dem Bäcker sollen Metzger und Lebensmittelhändler einziehen,. Von Norbert Stirken

Schon im April will die Landbäckerei Stinges an der Uerdinger- Ecke Kaiserstraße eine neue Filiale eröffnen. Derzeit sind die Arbeiten im früheren Kaiser's-Markt in vollem Gange. Der Lebensmittelhändler hat die Räume Ende des vergangenen Jahres verlassen. Auf rund 750 Quadratmetern Fläche entstehen jetzt vier Ladenlokale. "Die Wiederbelebung des Standorts ist für das Quartier und die Mieter wie ein Sechser im Lotto", schwärmt Architekt Egbert Baron von Twickel. Darüber hinaus ist Projektentwickler Markus Cox von der Firma Schrutka und Peukert auf der Suche nach einem Metzgereibetrieb sowie eine Feinkost- oder Obst- und Gemüsehändler. Für die vierte Einheit kann sich Friedrich Wilhelm Graf von Wengersky als Eigentümer der eingeschossigen Immobilie im Schatten zweier siebengeschossiger Wohngebäude gut einen Weinhändler oder Käseladen vorstellen. Eine Eisdiele, ein Lotto-Toto-Geschäft und ein Immobilienbüro seien bereits in der vor 50 Jahren errichteten Immobilie ansässig. Spielhalle und Drogeriemarkt hätten schon angefragt.

Noch seien die Grundrisse für drei der vier Lokale variabel gestaltbar. Rund eine halbe Million Euro steckt der 92 Jahre alte Graf in die Renovierung der Geschäftsräume. Heller und moderner soll alles werden, um das Erscheinungsbild zu verbessern. Dazu zählen neue Glasfassaden vorne und hinten, mehr Parkplätze auf 700 Quadratmetern Fläche und neu angelegte Grünanlagen.

Als Ankermieter habe Stinges unterzeichnet, informierte Cox. Auf 230 Quadratmetern richten Schrutka und Peukert für die Landbäckerei Stinges & Söhne GmbH aus Brüggen, die rund 120 Filialen am Niederrhein betreiben, Verkaufsraum und ein Café mit etwa 50 Plätzen ein. Das sei schon die dritte Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen, berichtete Cox. Zusätzlich gebe es eine Sommerterrasse mit rund 20 weiteren Plätzen. "Das Ganze bekommt eine edle Optik mit Designerstühlen und massiven Eichenmöbeln in Naturtönen. Die moderne Note brächten Gestaltungselemente aus Baustahl, sagte Cox.

"Wir hören immer wieder aus der Nachbarschaft, dass ein Angebot für den täglichen Bedarf den Menschen sehr fehlt", berichtet Baron von Twickel, der als Architekt unter anderem für das Gebäude der Agentur für Arbeit an der Ecke Hansa- und Philadelphiastraße sowie den gegenüberliegenden Verwaltungsbau des Autobahnamtes Straßen.NRW verantwortlich war.

Unter dem Ladenkomplex befinden sich ein kleiner Keller und eine Tiefgarage für die Mieter aus den 56 Wohnungen in den beiden Hochhäusern. Der Komplex befindet sich seit der Errichtung im Eigentum der Familie Friedrich Wilhelms Graf von Wengerskys. Der Adlige kam nach dem Krieg nach Krefeld und beschäftigt sich seit 1952 mit dem Bau und Verkauf von Immobilien. Zuvor war der heute 92-Jährige im Autohandel aktiv und führte ein großes Autohaus an der Rheinstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ex-Kaiser's: Landbäckerei Stinges zieht ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.