| 12.53 Uhr

Krefeld
Falscher Polizist raubt 86-Jährige in Wohnung aus

Krefeld. Eine weibliche Stimme am Telefon kündigte einer Bockumerin den Besuch eines Kollegen an. Erst später stellte sich heraus: Es war ein Trick. Ein falscher Polizist raubte Schmuck und Geld.

Ein schwerkriminelles Paar hat eine 86-jährige Frau in Bockum auf dreiste Art ausgeraubt. Wie die Polizei berichtete, erhielt die Frau am Donnerstag um 17.15 Uhr einen Anruf in ihrer Wohnung an der Buschstraße in Bockum. Am Telefon meldete sich eine weibliche Person, die sich als Polizeibeamte ausgab und einen männlichen Kollegen ankündigte, der gleich kommen und die Wohnung kontrollieren werde, weil in den vergangenen Monaten in Krefeld so viele Einbrüche geschehen seien.

Schutz vor Trickbetrügern an der Wohnungstür FOTO: Franz-Heinrich Busch

Noch während des Telefonats klingelte es laut Polizeibericht an der Tür. Mit ihrem mobilen Telefon ging die 86-Jährige dann zur Wohnungstür und öffnete. Dort sah sie einen Mann, der über das Treppenhaus an ihre Wohnungstür kam. Die Frau am Telefon sagte ihr nun, dass sie diesen Mann ruhig in die Wohnung lassen könne, da dies ihr Kollege sei. Der falsche Polizist zwang die Frau dann in der Wohnung, den Safe zu öffnen. Nachdem er Schmuck und Bargeld entwendet hatte, verließ er laut Polizeibericht die Wohnung in unbekannte Richtung. Der Mann ist 1,75 Meter groß, hatte dunkle Haare und  trug einen grünen Pullover.

Hintergrund: Polizei warnt vor Enkeltrick FOTO: Polizei Mettmann

Die Polizei rät allen Krefeldern: Nicht die Türen unbedacht öffnen, keine Fremden in die Wohnung lassen. Misstrauisch sein, wenn sich jemand als Polizeibeamter in ziviler Kleidung ausgibt. In einem solchen Fall die 110 anrufen und sich den Einsatz bestätigen lassen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen werden erbeten an die Polizei Krefeld unter der Tel. 02151 6340.

(sep)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.