| 00.00 Uhr

Krefeld
Familie Elbel: "Ein tolles Zuhause"

Krefeld. u. Gregor Elbel, mit Constantin (7), Jonathan (4) und Victoria (2) und Hündin Lotte: "Wir sind vor zwei Jahren aus Oberkassel nach Bockum gezogen. Die Haussuche in Düsseldorf haben wir uns einfach vorgestellt, aber drei Jahre gesucht: Haus für fünf Personen und Hund mit einem nicht gerade kleinen Budget, dennoch: nichts zu machen. Für unsere Preisvorstellung gab es ein Reihenmittelhaus ohne Parkplatz und falls mit Garten, dann so winzig, dass wir nur ohne Gäste hineingepasst hätten.

So haben wir den Such-Radius erweitert, waren in Hubbelrath (Kreis Mettmann), Viersen und haben direkt den Rückwärtsgang eingeschaltet: Schlechte Anbindung zum Flughafen, keine Auswahl an Kita und Schule, minimale öffentliche Verkehrsanbindung, kein Theater. Dann fanden wir Krefeld auf der Landkarte. Gut, es ist weniger sexy als Köln und Düsseldorf. Aber: Es ist eine Stadt! Mit all ihren Vorzügen und so fabelhaft grün! Wir haben ein tolles Zuhause gefunden, können vieles zu Fuß erschlendern, haben nette Menschen in der Nachbarschaft und eine Menge an Kultur.

Und die Zeit, die wir nicht im Auto sitzen müssen, ist "Quality time" mit der Familie. Das ist Luxus und das macht Krefeld am Ende doch zur "sexiest city"!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Familie Elbel: "Ein tolles Zuhause"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.