| 00.00 Uhr

Krefeld
FDP-Fraktion tagt in Fischeln

Krefeld. Das Interesse an der "Öffentlichen Fraktionssitzung" der FDP in Fischeln war groß. Rund 100 Bürger drängelten sich einem viel zu kleinen Saal, nicht alle fanden einen Sitzplatz. Vier Fischeln-Experten hatten den Freien Demokraten aufs Podium eingeladen. Werberings-Vorsitzender Robert Reichling machte im Eingangs-Referat deutlich, wie wichtig Parkraum im Fischelner Zentrum ist, das über keinen Großparkplatz verfügt. "Da gucken wir genau hin, wenn Parkplätze wegfallen sollen", sagte er.

Norbert Hudde, Fachbereichsleiter Stadtplanung, erläuterte die schon seit einiger Zeit öffentlichen Pläne für das Baugebiet Fischeln-Südwest. Rund 520 in der Optik an den Bauhaus-Stil angelehnte Wohneinheiten sollen dort in drei Bauabschnitten entstehen. Mit dem zweiten und dritten Bauabschnitt soll eventuell auch ein neuer Grundschul-Standort entstehen. Ludger Wilstacke berichtet im Anschluss über die Initiative Wohnen 50+ in Fischeln.

Seine Gruppe will ein Wohnprojekt für Ältere anstoßen, ein Standort an der Plankerheide werde favorisiert. Im Anschluss legte Klaus Hess die Sorgen der Fischelner Schützen zur geplanten Umwandlung des Bunkers am Marienplatz in Wohnungen dar. Trotz eindeutiger Beschlusslage haben die Schützen immer noch große Zweifel, ob Wohnen und Brauchtum an diesem Standort vereinbar sein werden.

(cpu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: FDP-Fraktion tagt in Fischeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.