| 00.00 Uhr

Städtebau
Fesselnder Abend zum Thema Seidenweberhaus

Städtebau: Fesselnder Abend zum Thema Seidenweberhaus
FOTO: Mark Mocnik
Krefeld. Vor rund 150 Zuschauern haben die Architekten Carolin Krebber (kleines Foto) und Amandus Sattler (München) im dicht mit Menschen besetzten Foyer der VHS bei einer Veranstaltung zur Zukunft des Theaterplatzes leidenschaftlich für den Erhalt des Seidenweberhauses plädiert. Sie sprachen sich dafür aus, erst Visionen über städtebauliche Entwicklungen zu entwerfen, bevor über das Haus als solches entschieden werde. Neben grundsätzlichen Fragen skizzierte Krebber interessante Detaillösungen.

Sie schlägt vor, die St.-Anton-Straße als Durchfahrtstraße zu schließen und den Eingang zur Tiefgarage in den Bereich zwischen Theater und Ostwall zu verlegen. Auch hochinteressant ihr Vorschlag, den Eingang zum Seidenweberhaus in den Eckbereich St.-Anton-Straße/ Königstraße zu verlegen. Wir berichten morgen ausführlich über den Abend.

(vo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Städtebau: Fesselnder Abend zum Thema Seidenweberhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.