| 00.00 Uhr

Krefeld
Festakt für Rettungsdienstleiter Lenssen - Nachfolger eingearbeitet

Krefeld. Mit einem großen Festakt ist gestern Abend Ulrich Lenssen, langjähriger Rettungsdienstleiter in Krefeld, verabschiedet worden. Rund 500 Gäste kamen in das Festzelt auf dem Sprödentalplatz. Spektakulär: Lenssen kam mit einer Polizeieskorte auf dem Motorrad.

Seit dem 1. Juni hatte Ulrich Lenssen seinen Nachfolger eingearbeitet. Oberarzt André Wiegratz hatte sich auf die Ausschreibung der Stadt hin beworben. Der dreifache Familienvater war bislang als Oberarzt in der Interdisziplinären Notaufnahme des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch bei Wilhelmshaven tätig. Als Facharzt für Anästhesiologie und Facharzt für Innere Medizin war er zudem zuständig für die stellvertretende ärztliche Leitung des ADAC Rettungshubschraubers Christoph 26.

Im Oktober 2014 übergab ihm der Präsident der Hochschule für Gesundheit und Sport, Technik und Kunst in Berlin die Ernennungsurkunde zum Professor für interdisziplinäre Notfallmedizin. Erfahrungen als Leitender Notarzt konnte Wiegratz bisher im Landkreis Friesland sammeln. "Ich habe mich sehr gefreut, meinen Nachfolger einarbeiten zu dürfen und werde ihm auch über die Stabübergabe hinaus hilfreich zur Seite stehen", sagte Ulrich Lenssen, der sich aus dem täglichen Geschäft zurückzieht. Als Feuerwehrarzt wird Lenssen aber weiterhin präsent bleiben und auch die Urlaubsvertretung von André Wiegratz übernehmen.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Festakt für Rettungsdienstleiter Lenssen - Nachfolger eingearbeitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.