| 00.00 Uhr

Hubertusmesse
Festliche Musik auf Barock-Hörnern

Krefeld. Eine bewegende Stunde erlebten die Besucher der St.Matthias-Kirche in Hohenbudberg: Dem Heiligen Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger, zu Ehren trug die Bläsergruppe Trompes de Chasse Erftland die Hubertusmesse vor. Barocke französische Jagdhörner ohne Ventile oder Klappen, in der Stimmung D, genannt "Trompes de Chasse", beeindruckten durch ihren vollen Klang. An die Bläser sind hohe Anforderungen an Atem- und Blastechnik sowie Musikalität gestellt.

Die mit Hörnerklang umrahmte feierliche Messe ist ursprünglich nicht deutsches Brauchtum. Erst das Erlebnis einer Hubertus-Messe im Dom zu Xanten im Oktober 1960, gestaltet von französischen Trompes-Bläsern, ermutigte deutsche Jagdhornbläser, Jägergottesdienste nach französischem Vorbild zu begleiten. So gründete sich die Gruppe Trompes de Chasse Erftland.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hubertusmesse: Festliche Musik auf Barock-Hörnern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.