| 11.00 Uhr

Oelhausenweg in Krefeld
Feuerwehr findet Leiche in brennendem Haus

Tödlicher Brand am Oelhausenweg
Tödlicher Brand am Oelhausenweg FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Ein Feuer am Oelhausenweg in Kliedbruch stellt die Brandsachverständigen vor ein Rätsel: Weder die Identität der Leiche noch der Verbleib einer weiteren Person waren geklärt. Von Sebastian Peters

Bei einem Brand am Oelhausenweg 49 in Kliedbruch hat die Feuerwehr gestern eine Leiche gefunden. Dies hat die Feuerwehr gestern Abend um 21.46 Uhr gemeldet. Im Haus wohnt ein Ehepaar, beide sind in der Krefelder Wirtschaft bekannt. Die Feuerwehr war sich am späten Abend jedoch noch nicht sicher, ob es sich bei der Leiche um die Bewohnerin des Hauses handelt. Der Ehemann war nicht erreichbar.

Nachbarn berichteten von Explosion gegen halb sieben

Die Einsatzkräfte waren um 18.32 Uhr von einer Nachbarin, die am Minkweg wohnt, alarmiert worden. Sie beschrieb, dass es eine Explosion gegeben habe. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren bereits die Wohnzimmerscheiben auf der Gartenseite in kleinste Teile geplatzt und auf dem Grundstück verteilt. "Aus einem Kellerschacht schlugen bereits die Flammen. Das Objekt war im gesamten Erdgeschoss stark verraucht", steht im Bericht der Feuerwehr.

Zwei Feuerwehrtrupps wurden mit Pressluftatmer ins Haus geschickt, um nach Personen zu suchen. Ein Trupp wurde im Keller, der zweite Trupp im Wohnbereich des Erdgeschosses eingesetzt. Der Brand im Keller hatte laut Feuerwehr bereits eine so hohe Temperatur erreicht, dass der dort eingesetzte Trupp unmittelbar mit der Brandbekämpfung beginnen musste, bevor mit der Personensuche fortgesetzt werden konnte. Auf Grund der hohen Temperatur des Kellerfeuers, wurde ein dritter Trupp im Keller eingesetzt. Dieser Trupp fand eine – laut Feuerwehr – tote Person und brachte sie ins Freie. Weiterhin wurde eine leere Elf-Kilogramm-Propangasflasche ins Freie gebracht und dort im Teich abgelegt.

Feuerwehrmänner finden elf Kilo schwere Gasflasche

"Da das Ventil der Flasche durch die Brandeinwirkung nicht mehr gängig war, konnte nicht festgestellt werden ob die Flasche auf oder zu war", hieß es im Bericht. Mitarbeiter der Stadtwerke prüften den Hausgasanschluss, welcher unbeschädigt war. Auch weitere Gasmessungen im und am Objekt waren negativ.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, die Brandursachenermittlung dauerten am Abend noch an. Ein Ergebnis wurde nicht vor der Nacht erwartet. Im Einsatz waren die Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Oppum und der Rettungsdienst mit 45 Einsatzkräften.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oelhausenweg in Krefeld: Feuerwehr findet Leiche in brennendem Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.