| 12.53 Uhr

Krefeld
Feuerwehr löscht Wohnungsbrand auf dem Glockenspitz

Krefeld. In einem Mehrfamilienhaus in Krefeld hat es in der Nacht zu Samstag gebrannt. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus einer Dachgaube.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Brand gegen 3 Uhr nachts von einem Bewohner des Wohnhauses gemeldet. Die Feuerwehr rückte aus. Einsatzkräfte betraten das Haus unter Atemschutz und brachten die Bewohner in Sicherheit. Auch die Bewohner der angrenzenden Häuser wurden ins Freie gebracht. Ein Bus der Stadtwerke Krefeld wurde als Aufethaltsraum zur Verfügung gestellt. 

Zwei Bewohner der brennenden Dachgeschosswohnung wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nach dem Einsatz durften die Bewohner der nicht betroffenen Etagen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

 

(sef)