| 09.43 Uhr

Brand in Krefeld
Feuerwehr rettet 20 Bewohner aus Hochhaus

Fotos: Feuerwehr rettet in Krefeld 20 Bewohner aus Hochhaus
Fotos: Feuerwehr rettet in Krefeld 20 Bewohner aus Hochhaus FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Die Feuerwehr musste am Morgen zu einem Großeinsatz in einem Hochaus in Krefeld ausrücken. 20 der 92 Bewohner konnten sich nicht selbst aus dem Haus in Sicherheit bringen. Neun Menschen wurden verletzt.

Am Montag um 4.49 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Kellerfeuer in einem Hochhaus an der Vulkanstraße in Krefeld-Stahldorf gerufen. Im Keller des Hauses brannten Unrat und Gerümpel, das Treppenhaus war stark verraucht, berichtet die Feuerwehr. In dem Hochhaus sind 92 Bewohner gemeldet.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte spielten sich dramatische Szenen ab, wie die Feuerwehr schildert. Einige Bewohner waren demnach bereits vor dem Gebäude versammelt, weitere hielten sich auf den Balkonen auf und machten auf ihre Situation aufmerksam. Mit Drehleitern wurden 20 Bewohner von den Balkonen in Sicherheit gebracht. 

Das Feuer ist unter Kontrolle. Zur Betreuung von Unverletzten wurde zur vorübergehenden Unterbringung ein Bus der Stadtwerke zur Einsatzstelle beordert. Neun Verletzte sind in die umliegenden Krankenhäuser gebracht worden. 

Neben den Kräften der Feuerwache 1 und 2 wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Fischeln, Traar, Oppum, Gellep Stratum und Uerdingen alarmiert. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte im Einsatz. Die ersten Bewohner konnten am frühen Morgen wieder in ihre Wohnungen.  

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(top)