| 00.00 Uhr

Krefeld
Feuerwehr: Zehn Auszubildende für die Stadt Krefeld

Krefeld. Der aktuelle Grundausbildungslehrgang zum Brandmeister bei der Berufsfeuerwehr steht kurz vor dem Abschluss. Ende Juni finden die Prüfungen statt. Seit Beginn des Grundlehrgangs bei der Feuerwehr-Akademie-Niederrhein Anfang 2015 haben die Teilnehmer bereits zahlreiche Module der Ausbildung absolviert.

Alle Anwärter wurden zum Rettungssanitäter ausgebildet, ein Bestandteil der Grundausbildung auf dem Weg zum Brandmeister. Ebenfalls haben alle Anwärter das Deutsche Sportabzeichen und das Rettungsschwimmer-Abzeichen abgelegt.

Insgesamt umfasst der Lehrgang 19 Teilnehmer, wovon zehn für die Stadt Krefeld ausgebildet werden. Aktuell befindet sich der Lehrgang im "Wachpraktikum im Einsatzdienst". Am Donnerstag findet der letzte Praktikumstag statt. Hierbei werden Übungen auf dem Wachgelände der Feuerwache 2 in Linn durchgeführt.

Die Brandmeisteranwärter können aus einem großen Erfahrungsschatz schöpfen, denn während des Wachpraktikums absolvieren sie 24-Stunden-Dienste und fahren auf einem gesonderten Löschfahrzeug zu allen Feuerwehreinsätzen mit, die in der Dienstzeit als Notruf in der Leitstelle eingehen.

Im Januar und Februar wurde das "Ausbildungsfahrzeug" zu rund 100 Einsätzen alarmiert. Dabei wurden die Anwärter etwa 60 Mal eingesetzt. Einsätze wie gemeldete Kleinbrände, Wohnungsbrände und ausgelöste Brandmeldeanlagen waren ebenso dabei wie Türöffnungen bei gemeldeten hilflosen Personen, die aus eigener Kraft nicht mehr ihre Wohnungstür für den Rettungsdienst öffnen konnten, um entsprechend Notfallhilfe zu erhalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Feuerwehr: Zehn Auszubildende für die Stadt Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.