| 00.00 Uhr

Krefeld
Firma gestaltet Kreisverkehr

Krefeld: Firma gestaltet Kreisverkehr
Der Kreisverkehr an der Gutenbergstraße soll 13 Hochbeete aus Stahl bekommen, die auf verschiedenen Ebenen angeordnet und bepflanzt werden. FOTO: T. Lammertz
Krefeld. Am Kreisverkehr Gutenbergstraße entsteht eine Grünoase.

Kreisverkehre unterschiedlicher Größe prägen an vielen Stellen das Stadtbild von Krefeld. Dank Unterstützung privater Firmen - hauptsächlich aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau - wurden einige von ihnen in echte Hingucker verwandelt. Aktuell können Autofahrer die Arbeiten zur Gestaltung des Kreisverkehrs an der Gutenbergstraße / Am Westbahnhof beobachten.

Dort hat es sich der Krefelder Garten- und Landschaftsbaubetrieb Moeller zur Aufgabe gemacht, den Innenbereich des Kreisverkehrs in eine grüne Oase zu verwandeln. Nachdem der Familienbetrieb schon im vergangenen Jahr den Kreisverkehr im Bereich Flünnertzdyk / Moerser Landstraße ansprechend gestaltet und anschließend gepflegt hat, unterstützt er mit diesem Engagement erneut den Aufruf der Stadt Krefeld.

Die Neugestaltung im Kreisverkehr Gutenbergstraße besteht aus 13 verschiedenen, auf unterschiedlichen Ebenen angeordneten Hochbeeten aus silbernem oder grünem Stahl. Dazwischen entstehen Natursteinmauern, die den Bereich weiter terrassieren und durch den Höhenunterschied die spätere Bepflanzung besser hervorheben. Diese Investition des Familienunternehmens beziffert Juniorchef Carsten Moeller inklusive Material- und Personalkosten mit etwa 17.000 bis 20.000 Euro. Die Arbeiten werden noch ein paar Wochen andauern. Neben dem Beitrag zur Verschönerung seiner Heimatstadt sieht der Unternehmer sein Engagement auch als Werbung für den Betrieb im öffentlichen Raum an. Dazu ist es ihm erlaubt, kleine Firmenschilder in die Gestaltung zu integrieren.

Für die derzeit 14 größeren Kreisverkehre im Stadtgebiet hat die Stadt dazu aufgerufen, sich bei Interesse an der Gestaltung einer dieser Flächen inklusive der Übernahme der Pflege für mindestens drei Jahre beim Fachbereich Grünflächen unter Telefon 02151 864402 zu melden. Mit Abschluss dieser Maßnahme wurde für sechs Knotenpunkte ein Sponsor gefunden. Derzeit deutet sich noch für einen weiteren Kreisverkehr ein ähnliches Engagement an. Matthias Pasch und Heinz-Josef Thoer vom Fachbereich Grünflächen sind froh darüber, angesichts der knapper werdenden Haushaltsmittel auf diese Weise wieder eine Aufwertung des öffentlichen Straßenbildes erreichen zu können und würden sich über weitere derartige Angebote freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Firma gestaltet Kreisverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.