| 00.00 Uhr

Krefeld
Fischelner Bad: Hubboden wird repariert

Krefeld. Der Hubboden des Bades im Fischelner Schwimmbad wird repariert. Der Sportausschuss der Stadt hat in seiner gestrigen Sitzung die Freigabe von 60.000 Euro aus den Restmitteln der Sportpauschale des Landes NRW (für das Jahr 2016 stehen noch rund 530.000 Euro bereit) erteilt, die für die Reparaturmaßnahmen verwendet werden sollen; der Rat der Stadt muss freilich noch zustimmen. Bereits 2015 war bei Wartungsarbeiten im Schwimmbad festgestellt worden, dass der Antrieb des Bodens nicht mehr voll funktionsfähig ist. Schuld daran sei der hohe Verschleiß des Spindelhubgetriebes.

Bereits seit dem Jahr 2000 waren immer wieder Reparaturarbeiten an dem Boden fällig geworden. Zurzeit ist der Boden auf einer Höhe von 90 Zentimetern festgesetzt, so dass ein Nichtschwimmerbereich nutzbar bleibt und die Schwimmausbildung, insbesondere im Rahmen des Schwimmunterrichtes an Schulen, gewährleistet ist. Beginn der Reparaturmaßnahmen wird voraussichtlich erst im April 2017 sein, da das beauftragte Unternehmen den eigentlich beabsichtigten Termin in den Weihnachtsferien nicht realisieren kann.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Fischelner Bad: Hubboden wird repariert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.