| 11.36 Uhr

Südamerikanischer Vogel
Flauschiger Nandu-Nachwuchs im Krefelder Zoo

Südamerikanischer Vogel: Flauschiger Nandu-Nachwuchs im Krefelder Zoo
FOTO: Hella Hallmann
Krefeld. Eins, zwei, drei - ganz viele. Neun kleine Nandus konnten die Besucher am Freitagvormittag im Zoo zählen, vier Eier lagen noch im Nest. Nandu-Vater "Herr Dandu" kümmert sich rührend um seinen Nachwuchs.

Während die Mutter bei den südamerikanischen Laufvögeln die Eier legt, werden sie vom Vater ausgebrütet, der sich auch später um den Schutz der Küken kümmert.

Der Nandu ist mit seinen gut 1,30 Meter Scheitelhöhe der größte Vogel Amerikas. Er kann auf der Flucht Geschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometern erreichen und ist ein guter Schwimmer. Die Zoo-Mitarbeiter freuen sich über den Zuwachs in ihrer kleinen Gruppe.

Fünf Wochen lang hatte "Herr Dandu" 20 Eier ausgebrütet. Ein Zaun im Gehege schützt nun den Nandu-Nachwuchs vor den Mitbewohnern der Südamerika-Anlage, den Guanakos, Wasserschweinen und Tapiren.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Südamerikanischer Vogel: Flauschiger Nandu-Nachwuchs im Krefelder Zoo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.