| 10.34 Uhr

Krefeld
Forum Krefeld: Eröffnung verzögert sich

Baustelle fürs Forum Krefeld - Eröffnung verschoben
Baustelle fürs Forum Krefeld - Eröffnung verschoben FOTO: Lammertz Thomas
Krefeld. Erst im Frühjahr 2018 werden die Kunden durch das neue Einkaufszentrum an der St.-Anton-Straße flanieren können. Von Joachim Niessen

Die Fertigstellung des "Forum Krefeld" auf dem ehemaligen Sparkassengelände an der St.-Anton-Straße verzögert sich. "Unsere Zeitziele waren ehrgeizig. Wir wollten eigentlich Ende 2017 fertig sein. Jetzt wird es wahrscheinlich Ende des ersten Quartals 2018 werden", so Andreas Reichau, Architekt beim Düsseldorfer Projektentwickler "Die Developer", der das Forum errichtet. Ursache der Verzögerung sind "kleinere Probleme beim Abriss sowie Rücksichtnahme auf Belange der Nachbarn". Reichau: "Sonst sind wir aber voll im Plan. Die Abstimmung mit der Stadt läuft hervorragend, auch sonst gibt es keine Probleme." Derzeit werden rund 7,5 Meter tiefe Sondierbohrungen auf dem Gelände durchgeführt. Entsprechende Träger werden an diesen Stellen später für die nötige Stabilität des Gebäudes sorgen. "Ende September und nicht wie geplant im August wird die Bodenplatte gegossen", verspricht der Architekt.

Auch in einem anderen Punkt herrscht in der Developer-Zentrale in der Landeshauptstadt gute Stimmung. "Rund 70 Prozent der Verkaufsfläche sind bereits vermietet, weitere Verträge stehen kurz vor dem Abschluss", so Projektentwickler Bastian Julius. Mehr als 20 Millionen Euro werden in den kommenden anderthalb Jahren investiert, im Frühjahr 2018 sollen die Kunden durch das neue Einkaufs-Forum flanieren können. Bei insgesamt knapp 15.000 Quadratmetern wird mit einer einzelhandelsrelevanten Fläche von 6000 Quadratmetern auf zwei bis drei Ebenen geplant. In den oberen Etagen wird es 200 Pkw-Stellplätze für Innenstadtkunden geben. Als Ankermieter wird Edeka auf 2900 Quadratmetern in das Untergeschoss des Komplexes einziehen. Auf der Restfläche sollen sich in einem viergeschossigen, architektonisch hochwertigen Geschäftshaus Einzelhandel und Büros ansiedeln.

An den Ecken werden in den oberen Etagen jeweils mehrere Bäume als Dachgärten gepflanzt. In einen separaten Bereich, optisch aber in das Gebäude integriert, wird auch die Sparkasse in dem Komplex wieder eine Heimat finden. Eine Herausforderung für Stadt und Bauherr ist weiterhin die Verkehrsführung. Für unübersichtliche Verhältnisse sorgt unter anderem eine schraffierte Fahrspur vor dem Seidenweberhaus. "Der Abbruch, der Abtransport und die Umsetzung der Spezialmaschinen waren an manchen Stellen etwas komplizierter, als wir vorab gedacht hatten. Eine solche Baumaßnahme in zentraler Lage birgt dann doch die eine oder andere Überraschung", sagt der Architekt.

Während Reichau versichert, dass auch während der weiteren Bauphase die Zufahrt zum nahegelegenen Parkbereich des Seidenweberhauses "immer erreichbar" sei und Baudezernent Martin Linne betont, dass man sich nach Fertigstellung des Forums sowieso über die "Funktionalität" der St.-Anton-Straße einmal unterhalten müsse, forderte die SPD schon vor Wochen von der Verwaltung schnellere Antworten: "Wir sollten uns frühzeitig Gedanken machen, wie man künftig mit der Straße umgehen soll und nicht bis zum Ende der Bauzeit warten", so Ratsherr Jürgen Hengst bereits im April im Planungsausschuss.

Mit dem neuen Parkraumkonzept für die Innenstadt hat die Politik derzeit ein weiteres Paket, das bis Ende des Jahres geschnürt und verabschiedet werden soll. Das mehr als 30 Seiten umfassende Papier hat die Verwaltung bei der Neusser Ingenieurgesellschaft Stolz (IGS) vor rund einem Jahr in Auftrag gegeben, Anfang Juli den Ratsvertretern vorgelegt und nun als Lektüre für die Sommerferien empfohlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Forum Krefeld: Eröffnung verzögert sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.