| 00.00 Uhr

Krefeld
Frät stellt neues Hüls-Plakat beim Bottermaat vor

Krefeld. Bunte, reduzierte Gemälde im Comicstil. Das sind die Bilder des Krefelder Künstlers Alfred Smeets, der sich nur Frät nennt und auch nur so genannt wird. Er malt nicht nur auf Leinwand, sondern auch auf Wanduhren oder Holz. Nach seiner Reihe von Bildern von Architektur aus Krefeld wie das Kaiser-Wilhelm-Museum oder die Fabrik Heeder folgt jetzt ein Plakat von und für Hüls. Von Lena Bender

Zu sehen ist der Marktplatz mit Gebäuden, die das Ortsbild von Hüls kennzeichnen wie die St. Cyriakus-Kirche und das Restaurant "Zur Rose", aber auch der Wasserturm, der ja in Wirklichkeit an der Cäcilienstraße steht. Darüber hinaus hat Frät einige kleine Besonderheiten des Stadtteils in das Bild eingebaut. Der Falke, der über Hüls fliegt, wohnt tatsächlich in dem Kirchturm. Der Nikolaus, der aus der Kirche hinaus guckt, tritt traditionell jedes Jahr in Hüls auf. Mit seinen Comicbildern will Frät Geschichten erzählen und die Gedanken des Betrachters ankurbeln. Wer genau hinsieht, entdeckt auch ein persönliches "Gimmick" von Frät: eine tauchende Ente.

In die Herstellung des Plakates hat er etwa 200 Stunden Arbeit investiert. "Grundlage sind Aufnahmen einer Drohne, die die Stadt von oben fotografiert hat", erklärt Frät, der selbst einmal in Hüls gewohnt und dort auch lange Zeit gearbeitet hat. Zuerst zeichnet er mit Bleistift eine Vorlage, die er anschließend digital in eine Strichzeichnung umsetzt und darauf hin koloriert. Architektur hat ihn bei seinen Arbeiten immer besonders fasziniert, doch auch Porträts von berühmten Persönlichkeiten oder Bilder von einfachen Gegenständen wie einer Parkuhr oder einem Legostein finden sich unter seinen Werken.

Offiziell vorgestellt wird das Plakat mit der Überschrift "Hüls - Meine Heimat" am kommenden Sonntag auf dem Bottermaat in Hüls. "Ich werde dort meinen eigenen Stand haben und einige meiner Bilder präsentieren. Darunter auch das neue Plakat", erzählt er. Es ist 50 x 70 Zentimeter groß, auf leichtem Karton gedruckt und kostet zehn Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Frät stellt neues Hüls-Plakat beim Bottermaat vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.