| 00.00 Uhr

Krefeld
Freiligrathstraße: Hinter dem Bunker soll gebaut werden

Krefeld. Zwischen Freiligrath-, Dießemer- Uerdinger- und Viktoriastraße soll die weitgehend ungenutzte Innenfläche auf Antrag eines neuen Eigentümers bebaut werden. In der Sitzung der Bezirksvertretung Mitte gab die Verwaltung den Beschlussentwurf für die Einleitung des Verfahrens zum Bebauungsplan 810 zur Kenntnis. Die knapp 18.000 Quadratmeter umfassende Fläche soll als Mischgebiet ausgewiesen werden, damit dort auch Gewerbebetriebe untergebracht werden können, die das Wohnen nicht wesentlich stören, heißt es in der Vorlage.

Die genannten Straßen sind Anliegerstraßen mit entsprechendem Verkehr. "Der einleitende Beschluss für diesen Bebauungsplan ist in Ordnung", befand Werner Gottschalk (CDU) ohne Widerspruch der anderen Fraktionen. Wie der Bebauungsplan mit Inhalt gefüllt werde, werde sich dann in ersten Entwürfen zeigen. In der Sitzung des Planungsausschusses am 25. Oktober wird weiter beraten.

(lez)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Freiligrathstraße: Hinter dem Bunker soll gebaut werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.