| 00.00 Uhr

Krefeld
Frontalzusammenstoß: Zwei Krefelder und eine 14-Jährige schwer verletzt

Krefeld. Nach starkem Beschleunigen gerät das Auto eines 34-Jährigen in den Gegenverkehr. Eine 32-Jährige muss aus dem Fahrzeugwrack herausgeschnitten werden.

Die Autowracks zeugen unmissverständlich von der Schwere des Frontalzusammenstoßes in Tönisberg, an dem zwei Krefelder beteiligt waren. Insgesamt sind drei Personen schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ehe die Unfallopfer transportfähig waren, musste die Feuerwehr sie mit hydraulischen Zangen aus den stark verformten Fahrzeugen schneiden. Die Einsatzkräfte entfernten bei einem Auto das komplette Dach, um die Insassen zu bergen.

Ein 34-Jähriger aus Krefeld befuhr gemeinsam mit seiner 14-jährigen Beifahrerin aus Dortmund die Straße Haag (B 9) in Richtung Stenden. Kurz hinter der Autobahnauffahrt beschleunigt er laut Zeugenaussagen sehr stark. Das Auto kommt ins Schleudern und gerät in den Gegenverkehr. Dort prallt der Wagen frontal mit dem Auto einer 33-Jährigen aus Krefeld zusammen. Die Krefelderin wird in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, so dass die Feuerwehr sie herausschneiden muss.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Frontalzusammenstoß: Zwei Krefelder und eine 14-Jährige schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.