| 00.00 Uhr

Krefeld
Gertrud Hopp feierte gestern 100. Geburtstag

Krefeld. Die Krefelderin Gertrud Hopp wurde am gestrigen Sonntag 100 Jahre alt. Während ihr Vater im Krieg war, wurde die Jubilarin in Krefeld geboren.

Sie hatte zwei ältere Geschwister und einen jüngeren Bruder, der nach dem Zweiten Weltkrieg vermisst wurde - damals ein einschneidendes Erlebnis für die ganze Familie. Sie selbst war zu Beginn des Krieges mit einem jungen Mann aus Berchtesgaden verlobt, der später zu den Gefallenen gehörte. Eine große Liebe hat Gertrud Hopp seitdem nicht mehr gefunden.

Sie fand viel Spaß an ihrem Beruf, arbeitete als junge Frau zunächst als Büroangestellte bei der Krefelder Firma "Krahnen & Gobbers" und später sehr engagiert als Chefsekretärin in der Baufirma ihres Schwagers "Wilhelm Thomas" bis zu deren Auflösung.

Gertrud Hopp fühlte sich immer aufgehoben im Kreis der Familie ihrer älteren Schwester, die vor elf Jahren starb. Sie lebte lange in einer schönen Wohnung in der Nähe ihrer Schwester und verreiste sehr gerne. Seit 2009 lebt sie im Altenheim, ist geistig noch sehr fit und legt auch heute noch besonders großen Wert auf schicke Kleidung.

Regelmäßig erhält die Seniorin Besuch von ihrer Nichte und ihrem Neffen. Zum Geburtstag gibt es eine kleine Feier im Altenheim. Bürgermeisterin Karin Meincke überbrachte ihr die Glückwünsche für die Stadt Krefeld.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Gertrud Hopp feierte gestern 100. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.