| 00.00 Uhr

Krefeld
Gesamtschule Uerdingen: Zehn Millionen Euro für den Ausbau

Krefeld. Die Uerdinger Gesamtschule soll an ihrem Standort Uerdinger Straße mit einem Kostenvolumen von rund zehn Millionen Euro ausgebaut werden. Der Ausschuss für Bauen, Wohnen und Mobilität wird sich mit der Realisierung eines Erweiterungsbaus in seiner kommenden Sitzung am 13. September befassen.

Eine Erweiterung der vierten Krefelder Gesamtschule wird notwendig, um bis zum Schuljahresbeginn 2021/22 die komplette Fünfzügigkeit garantieren zu können. Am Standort Lübecker Weg, an dem die Jahrgänge 7 und 8 unterrichtet werden, besteht kein Raumbedarf. Anders sieht es an der Uerdinger Straße aus. Nach jetzigem Stand wird dort bei einer Fünfzügigkeit ein Neubau mit einer geschätzten Bruttogeschossgröße von 4000 Quadratmetern erforderlich. Geplant ist laut Vorlage der Verwaltung der Bau einer Aula und Mensa mit rund 300 Sitzplätzen, elf Klassenräumen, zwei Sonderräumen für Musik und Technik, vier Vorbereitungsräumen, vier Differenzierungsräumen, zwei Differenzierungsräumen für Seiteneinsteiger und 36 vier Quadratmeter großen Lehrerarbeitsplätzen. Außerdem soll es in dem Erweiterungsbau ein Selbstlernzentrum, drei Verwaltungsräume, einen Aufenthaltsraum für Schüler der Sekundarstufe II, ein Berufsvorbereitungs- und Orientierungsbüro sowie Nebenräume für Toiletten, Erste Hilfe oder Putzmittel geben.

Ausreichend sind laut Angabe der Experten die Mensa am Standort Lübecker Weg mit 70 Sitzplätzen sowie die Sporthallen an beiden Standorten. Die Verwaltung schlägt einen dreigeschossigen Erweiterungsbau vor, der an das bereits bestehende dreigeschossige Gebäude anschließt. Zwischen altem und neuem Gebäude soll es außerdem ein einladendes Eingangsgebäude mit großzügigem Treppenaufgang geben.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Gesamtschule Uerdingen: Zehn Millionen Euro für den Ausbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.