| 00.00 Uhr

Krefeld
Gratis-Essen für Senioren im Casino

Krefeld: Gratis-Essen für Senioren im Casino
Im Innenhof eines Wohnquartiers an der Seidenstraße steht ein Flachbau, der Nachbarn und Anwohnern unter dem Namen Casino bekannt ist. Heute wird die Immobilie als Treffpunkt für Senioren wieder geöffnet. FOTO: Lammertz, Thomas (lamm)
Krefeld. Eine Allianz der Nächstenliebe startet heute ein Projekt im Ostbezirk: Die Seniorenhilfe eröffnet mit Unterstützung eines ungenannten Immobilieneigentümers und von Gerald Wagener eine Einrichtung an der Seidenstraße. Von Norbert Stirken

Casino kommt aus dem italienischen und steht für kleines Haus oder Landhaus. In einem Innenhof an der Seidenstraße, umsäumt von mehrgeschossigen Mietshäusern steht ein kleines, rot gestrichenes Haus, das von den Nachbarn Casino genannt wird. Lange Zeit war es ungenutzt. Jetzt soll es eine Anlaufstelle für die Senioren aus dem Viertel werden. Die Krefelder Seniorenhilfe GmbH wolle dort künftig Veranstaltungen durchführen, teilte Geschäftsführer Andreas Blinzler gestern mit.

Zentrum der Aktivitäten ist ein zunächst für einmal die Woche vorgesehener Mittagstisch für die älteren Nachbarn mit kleiner Rente. "Das war ein tolles Zusammenwirken von Menschen mit Herz", beschreiben Geschäftsführerin Ute Gerhard-Falk und ihr Kollege den Ausgangspunkt für die neue Einrichtung.

Die kleine Immobilie mit rund 70 Quadratmetern plus Nebenräumen wie Teeküche und Sanitär sei der Seniorenhilfe vom Eigentümer mietfrei überlassen worden. "Ein bisschen geputzt und ein bisschen aufgeräumt, und schon waren die Räume nutzbar", sagte Ute Gerhard-Falk. Neben dem Eigentümer, der ungenannt bleiben wolle, erwies sich der prominente Krefelder Unternehmer Gerald Wagener als eine große Hilfe. Mit dessen finanzieller Unterstützung könne die Seniorenhilfe den älteren Damen und Herren einmal in der Woche ein warmes Mittagessen mit einem Freigetränk spendieren. "Herr Wagener hat uns in der Vergangenheit schon öfter unterstützt", betonte Ute Gerhard-Falk. Gekocht werden die Mahlzeiten von Antonia Fauth, die den Partyservice "Absolut köstlich" an der Hubertusstraße betreibt.

"Wir planen derzeit, 15 bis 20 Männer und Frauen zu versorgen, ihnen eine Anlaufstelle zu bieten und die Kommunikation untereinander zu fördern", informierte Ute Gerhard-Falk. Heute findet ab 16 Uhr die Eröffnung statt. Das Casino ist über einen Zugang zu erreichen, der an der Seidenstraße zwischen den Hausnummern 54 und 64 liegt. Die Krefelder Seniorenhilfe kümmert sich geschäftlich um ein "betreutes Wohnen in den eigenen vier Wänden", sagt Blinzler. Pflege zähle nicht dazu, aber beispielsweise eine Einkaufshilfe, ein Besuchs- und Begleitdienst und ein Hausnotruf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Gratis-Essen für Senioren im Casino


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.