| 00.00 Uhr

Jubilarehrung
Großer Bahnhof für ein halbes Jahrhundert SPD-Treue

Krefeld. Wer der SPD jahrzehntelang die Treue hält, verdient eine Ehrung in stilvollem Rahmen. Dutzende von langjährigen Jubilaren fanden sich im festlich geschmückten Rittersaal der Burg Linn ein, um mit Ortsvereinsvorsitzenden, aktuellen und ehemaligen Abgeordneten und Vorstandsmitgliedern ihr Jubiläum angemessen zu feiern. SPD-Vorsitzender Frank Meyer konnte Ralf Stegner, den stellvertretenden Vorsitzender der Bundes-SPD begrüßen und freute sich, mit ihm zusammen eine so große Anzahl von Mitgliedern zu ehren, die ihrer SPD seit 25, 40 oder sogar 50 Jahren die Treue halten.

Herzlicher Beifall brandete auf, als Alt-OB Willi Wahl den Saal betrat. Er habe, so sagte er, für diese besondere Gelegenheit seine Krawatte mit dem Seidenweber-Motiv, also dem Symbol der Krefelder Sozialdemokraten, angelegt. Es seien schließlich vor allem die Seidenweber gewesen, welche die Basis für die Arbeiterbewegung und damit auch für die Sozialdemokratie gelegt hätten. Festredner Stegner hielt eine beeindruckende Ansprache, mit der er die Herzen der Anwesenden erreichte. Das Improvisationstheater "Improfrittiert" unter Leitung von Silvia Westenfelder brachte den Saal zum Kochen.

Für 50jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden: Martin Brendle, Peter Eberhard, Dr. Eugen Gerritz, Günter Holthoff, Marianne Münzberg, Christine Wefers, Horst-Dieter Wiedelbach, Dieter Zopf und Oskar Sinnerbrink, der an diesem Tag verhindert war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubilarehrung: Großer Bahnhof für ein halbes Jahrhundert SPD-Treue


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.