| 00.00 Uhr

Krefeld
Großes Schützen- und Stadtteilfest in Hüls

Krefeld: Großes Schützen- und Stadtteilfest in Hüls
König Stephan Hoppe (3.v.l.) mit Frau Silke, die Minister Jochem Kosssack und Christoph Konen (2. u. 5.v.l.), General Bernhard Kühnen und Präses Paul Jansen. FOTO: HSB
Krefeld. Einen Abend und weitere vier Tage lang dauert das Schützenfest, das in der übernächsten Woche erstmals gemeinsam mit dem Frühlingsfest und dazugehöriger Kirmes gefeiert wird. Eine Besonderheit in Hüls ist das "Wurstbeiholen". Von Jochen Lenzen

Zum ersten Mal werden in diesem Jahr - von Mittwoch bis Sonntag, 24. bis 28. Mai - das Hülser Frühlingsfest mit Kirmes und das Schützenfest der Historischen Schützenbruderschaften von Hüls gemeinsam gefeiert. Das geht auf einen Beschluss der Bezirksvertretung zurück, die die zuletzt mau bestückte Herbstkirmes abgeschafft hat, um das Frühlingsfest nebst Kirmes aufzuwerten. Schützenzelt und Kirmes werden auf dem Platz vor der ehemaligen Feuerwache aufgebaut.

Die Schützenbruderschaft feiert das Fest im Dreijahres-Rhythmus: Nach dem Königsvogelschießen wird im Folgejahr das Schützenfest gefeiert, dem sich als drittes ein Ruhejahr anschließt. Im vergangenen Jahr hatte der amtierende Schützenkönig Stephan Hoppe den Vogel abgeschossen. Ihm zur Seite stehen die Minister Jochem Kossack und Christoph Konen sowie Königsoffizier Michael Lubowitzki.

Ein Höhepunkt des Schützenfests ist jedes Mal das "Wurstbeiholen" für den Dorfabend. FOTO: Thomas Lammertz

Das Schützenfest beginnt am Mittwochabend um 20 Uhr mit dem Antreten auf dem Kirmesplatz und dem Maibaumsetzen am Standquartier Klaus-Lauterbach-Halle an der Tönisberger Straße. Anschließend marschieren die Schützen zum Hülser Markt, wo um 22 Uhr der stimmungsvolle Große Zapfenstreich mit zwei Kapellen beginnt.

Die Kirmes - bestückt mit drei Fahrgeschäften, einem "5 D-Kino" drei Spielständen sowie Imbissbuden - wird am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) um 11.15 Uhr offiziell eröffnet. Zuvor beginnt um 10 Uhr in der Kreuzkirche ein Gottesdienst, den die Schützen in Kooperation mit Menschen mit Behinderungen der Lebenshilfe und des entsprechenden KAB-Arbeitskreises mitgestalten. Um 11.30 Uhr startet im Schützenzelt der Frühschoppen mit Sängerin Ina Colada und DJ Peter Hoebertz. Der Eintritt ist - wie bei allen Veranstaltungen der Schützen - frei.

In zwei Gruppen ziehen am Freitag ab 9 Uhr Schützen bis in den späten Nachmittag hinein für das traditionelle "Wurstbeiholen" von Haustür zu Haustür. Dabei bitten sie um Spenden von Lebensmitteln, die beim Dorfabend ab 19 Uhr im Festzelt mit Tanz und Musik von DJ Jogi kostenlos verteilt werden. Auch Geldspenden zugunsten des Brauchtums werden bei der Sammelaktion gern angenommen.

Der Samstag beginnt für die Schützen nach dem anstrengenden "Wurstbeiholen" am Vortag erst um 17 Uhr mit Antreten und Frontabnahme und steht danach ganz im Zeichen des Königsballs: Ab 20 Uhr spielt im Festzelt die Band "Nightflames" auf. Zuvor legen die Schützen gegen 18.30 Uhr in Gedenken an ihre Verstorbenen auf dem Ehrenfriedhof einen Kranz nieder.

Der letzte Tag des Schützenfests beginnt am Sonntag schon um 6.30 Uhr mit dem musikalischen Wecken des Königshauses, bevor ab 10.45 Uhr auf dem Burggelände der Festgottesdienst mit Begleitung des Harmonischen Orchesters Hüls gefeiert wird. Bei einem munteren Frühschoppen werden anschließend im Festzelt diejenigen Akteure zu Getränkespenden "verdonnert", die bei Aufzügen seit dem letzten Schützenfest durch unkorrekte Bekleidung aufgefallen waren. Höhepunkt des Tages ist der große Festumzug durch Hüls. Los geht es um 15.15 Uhr ab Kirmesplatz. Im Laufe des Zugs gesellen sich Kutschen, Ehrengäste und auswärtige Königshäuser hinzu. Ab 17 Uhr wird dann auf dem Hülser Markt die Parade abgenommen, bevor das Schützenfest zur Musik von DJ Markus Müller bis etwa 22 Uhr ausklingt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Großes Schützen- und Stadtteilfest in Hüls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.