| 00.00 Uhr

Krefeld
Grüne: Krefeld soll über Gelbe Tonne selbst entscheiden

Krefeld. Die Grünen sprechen sich gegen weitere Privatisierung der Abfallwirtschaft aus und haben eine Resolution im Rat eingebracht. Anja Cäsar, umweltpolitische Sprecherin der Grünen, sagt: "Es wird Zeit, dass wir mehr Wertstoffe aus unseren Abfällen herausholen und recyceln." Der vorliegende Gesetzesentwurf werde diesem Anspruch allerdings in keiner Weise gerecht. "Alle Wertstoffe im Hausmüll den Kommunen zu entziehen und den privaten Dualen Systemen zu übertragen, ist aus unserer Sicht ein völlig falscher Weg", so Cäsar weiter. Die Grünen halten es für sinnvoll, wenn die Kommunen - wie es ja beim Restmüll der Fall ist - für das Einsammeln der Wertstofftonne verantwortlich sind.

"Ob wir hier in Krefeld die Sammlung der Wertstofftonnen dann ausschreiben oder diese selber durchführen, wollen wir vor Ort entscheiden" Angesichts der vielen Probleme mit der zum Teil unzuverlässigen Entsorgung der Gelben Tonne durch die aktuell beauftragte Firma Lankes gelte dies in Krefeld umso mehr, als die Stadt bislang keinerlei Mitspracherecht bei der Auswahl des Unternehmens habe.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Grüne: Krefeld soll über Gelbe Tonne selbst entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.