| 10.12 Uhr

Krefeld
Grünphase nutzt maximal drei Autos

Krefeld: Grünphase nutzt maximal drei Autos
Wegen enormen Gegenverkehrs können an der Ecke Blumental- und Hülser Straße günstigstenfalls drei Fahrzeuge pro Grünphase links abbiegen oder wenden. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Wenn die Neubausiedlung am Kanesdyk komplett fertig und bewohnt ist, wird der Druck auf die Kreuzung Blumental- und Hülser Straße noch stärker. Dort muss jeder links abbiegen, der in Richtung City oder A57 will. Von Jochen Lenzen

Im Nachklang zum Bericht unserer Redaktion über den 400 Meter langen Umweg, den Radfahrer regulär nehmen müssen, um an der Blumentalstraße (B 9) von der Inrather Straße aus den eigentlich nur 100 Meter entfernten Kanesdyk zu gelangen, haben dortige Anlieger auf ein weiteres Problem aufmerksam gemacht. Das dürfte sich noch steigern, wenn auch die restlichen Häuser des Neubaugebiets am Kanesdyk errichtet und bezogen sind und die Zahl der Anwohner entsprechend zunimmt.

Diesmal betrifft es Autofahrer, und zwar diejenigen, die vom Kanesdyk aus links in Richtung Innenstadt oder auch zur Autobahn 57 wollen. Da ein Linksabbiegen in der 90-Grad-Kurve der B 9 nicht möglich ist, müssen die Autofahrer rechts abbiegen. An der Inrather Straße ist ein Linksabbiegen verboten; also müssen die Autofahrer ein kleines Stück weiter bis zur beampelten Kreuzung Blumental- und Hülser Straße fahren, wo Linksabbieger eine eigene Spur haben. Dort können sie dann abbiegen oder die 180-Grad-Wende vollziehen, was auch erlaubt ist.

Das gelingt allerdings pro Grünphase vielleicht zwei, drei Autos - und das auch nur, wenn der erste Autofahrer nicht unmittelbar hinter der Ampel zur Kehrtwende ansetzt und den nachfolgenden Fahrzeugen eine zweite oder dritte Rotphase beschert. Grund dafür ist der nicht nur zu Stoßzeiten mächtige Strom entgegenkommender Fahrzeuge. Zu allem Überfluss betätigen etliche der aus Richtung Mevissenstraße herankommenden Autofahrer, die nach links in die Hülser Straße abbiegen wollen, ihre Blinker nicht oder nur sehr spät und lassen so die "Kehrtwender" und Linksabbieger unnötig warten.

Damit diese zügiger und in größeren Gruppen von der Stelle kommen, wäre es auch nach Ansicht von Anliegern überlegenswert, für die Autofahrer, deren Zahl nach Fertigstellung aller Siedlungshäuser am Kanesdyk noch steigen wird, eine eigene Grünphase einzurichten. Alternativ könnte - zur Entlastung dieser Kreuzung - auf der Blumentalstraße Höhe Inrather Straße eine Linksabbiegespur eingerichtet werden. Der nötige Raum ist vorhanden; allerdings müssten die Fahrbahn etwas verbreitert und ein Ampelmast umgesetzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Grünphase nutzt maximal drei Autos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.