| 00.00 Uhr

Krefeld
Handarbeits-Picknick vor Burgkulisse

Krefeld: Handarbeits-Picknick vor Burgkulisse
Ruth Becker, Simone Inderfurth und Heike Müskes (v.l.) von der Gruppe "Nadelspiel" organisieren das Handarbeits-Picknick, das auf der Linner Wiese neben dem Burgspielplatz stattfindet. FOTO: Carola Puvogel
Krefeld. Zum Tag der Handarbeit am 10. Juni lädt die Linner Gruppe "Nadelspiel" zu einem großen Handarbeits-Picknick auf der Vogelwiese an der Linner Burg ein. Wer möchte, kann an einer Spendenaktion für die Kinderhilfe-Stiftung teilnehmen. Von Carola Puvogel

Häkeln und Stricken im Schatten der Linner Burg, dazu ein schönes Picknick, Fachsimpeln mit Gleichgesinnten und noch eine Charity-Aktion: All das können Handarbeits-Fans am 10. Juni gemeinsam erleben, wenn die Linner Gruppe "Nadelspiel" erstmals zum "Picknick im Park" auf die Vogelwiese einlädt. Anlass ist der weltweit immer am zweiten Samstag im Juni gefeierte Tag der Handarbeit.

"Die Idee ist, dass Menschen, die sich für Handarbeit begeistern, ihre Wohnzimmer verlassen und sich an der frischen Luft outen", erklärt Organisatorin Heike Müskes. "Denn oft verbringen Nachbarn ihr ganzes Leben nebeneinander und wissen nicht, dass die andere auch strickt oder häkelt." Eigentlich treffen sich die Nadelspiel-Frauen regelmäßig alle zwei Wochen im Pfarrheim der Johanneskirche an der Ostpreußenstraße. Doch für das Handarbeits-Picknick haben sie einen besonderen Ort in Linn ausgeguckt: die Vogelwiese neben dem Burgspielplatz. Vor allerschönster Burgkulisse sollen sich Handarbeitsfans aus Krefeld und Umgebung treffen. "Es ist egal, für welche Handarbeit man sich begeistert", sagt Müskes. "Stricken, Häkeln, Sticken, Knüpfen, Weben, Filzen, Spinnen, Nähen - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt."

Für die Charity-Aktion "Herzensrot und Kunterbunt" werden Maschenproben gesammelt. FOTO: Carola Puvogel

Die Teilnehmer, so die Idee, sollen sich Picknickdecken oder Stühle mitbringen. Und natürlich das Picknick. "Wie bei einem üblich sind wir Selbstversorger", erklärt die Organisatorin. Die Gruppe stellt zusätzlich um die 30 Stühle und einige Tapeziertische bereit. Das Picknick findet von 14 bis 18 Uhr statt. "Aber auch, wer nur für ein Stündchen vorbeikommen will, ist herzlich willkommen", sagt Müskes. Sie wünscht sich, dass die Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen, sich über ihr Hobby austauschen und sich gegenseitig Tipps geben.

Über die Internet-Plattform Facebook unter "Handarbeitstag Krefeld Linn" können Interessierte sich bereits jetzt anmelden und vernetzen. Dort gibt es auch Informationen über die parallel stattfindende Wohltätigkeits-Aktion "Herzensrot und Kunterbunt", die deutschlandweit von den Firmen Prym, OZ Verlag sowie Makerist zugunsten einer Kinderhilfsstiftung organisiert wird. Dafür können gestrickte Quadrate mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, also die übliche Maschenprobe, angefertigt und abgegeben werden. Prym spendet dann 10 Euro je Kilogramm Woll-Patches an die McDonald's Kinderhilfe Stiftung, die Patches werden später zu Decken vernäht und ebenfalls an die Stiftung abgegeben.

Heike Müskes kümmert sich um den Versand der Woll-Patches. "Wir bringen auch Wolle und Stricknadel mit, so dass die Quadrate auch an Ort und Stelle während des Picknicks hergestellt werden können", erklärt sie. Geübte Strickerinnen bräuchten dafür maximal eine halbe Stunde.

Wer mitmachen möchte, kann sich ab sofort bei Heike Müskes anmelden, aber auch eine spontane Teilnahme am ersten Krefelder Handarbeits-Picknick ist möglich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Handarbeits-Picknick vor Burgkulisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.