| 00.00 Uhr

Krefeld
Handel: Mehr Sauberkeit in City und Parkhäusern

Krefeld. Eine Stärkung des Kommunalen Ordnungsdienstes und Maßnahmen für mehr Sauberkeit insbesondere in den städtischen Parkhäusern hat Markus Ottersbach, Geschäftsführer des Krefelder Einzelhandelsverbandes, angemahnt. In einem Vortrag vor der CDU-Spitze auf Einladung von Parteichef Marc Blondin äußerte Ottersbach Bedauern über die unzureichende Personalausstattung des Kommunalen Ordnungsdienstes. Darüber hinaus brachte er den Einsatz zusätzlicher privater Reinigungsdienste ins Gespräch, um der Verschmutzung auf Straßen und Plätzen in Krefeld Herr zu werden.

Für ein wichtiges Problem halten CDU und Einzelhandelsverband die massive Verunreinigung in den öffentlichen Parkhäusern in Krefeld. Hier werde es auch nicht genügen, "öfter mal mit der Kehrmaschine durchzufahren", betonte Ottersbach. Erfolgversprechend sei vielmehr die Verknüpfung der Zugangsberechtigung zu einem Parkhaus mit dem Erwerb eines Parkscheins. Dieses Modell werde "in vielen Städten mit Erfolg praktiziert".

In der Vorsitzendenkonferenz der CDU bestand Einigkeit, das Thema bei der bevorstehenden Haushaltsklausur der Unionsfraktion im Rat "vertieft zu diskutieren", wie Parteichef Blondin bilanzierte. Sicherheit und Sauberkeit in Krefeld seien für Erfolg und Misserfolg des örtlichen Einzelhandels nach wie vor wesentliche Faktoren.

(vo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Handel: Mehr Sauberkeit in City und Parkhäusern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.