| 00.00 Uhr

Krefeld
Handel verzeichnet den besten der vier Samstage

Krefeld: Handel verzeichnet den besten der vier Samstage
Vom Mittag bis in den frühen Abend herrschte am Samstag Hochbetrieb in den Einkaufsstraßen. FOTO: T. Lammertz
Krefeld. Der letzte Adventssamstag lief für die Krefelder Geschäftsleute zunächst langsam an, steigerte sich aber ab der Mittagszeit zum "besten der vier Samstage", sagt Christoph Borgmann vom Vorstand der Werbegemeinschaft und Inhaber des gleichnamigen Intersport-Geschäfts.

"Die Stadt war brechend voll, und die Kollegen sind sehr zufrieden. Nur für uns Händler, die wir wärmende Textilien verkaufen, hätte es angesichts der frühlingshaften Temperaturen allerdings deutlich besser laufen können." Borgmann baut aber auf die letzten Tage vor dem Fest: "Wir stellen uns auf einen Run ein, der auch nach Weihnachten noch anhalten sollte, denn wir haben viele Gutscheine verkauft. Auch der verkaufsoffene Sonntag am 3. Januar wird sicher sehr regen Zulauf bringen."

Kaufhof-Chef Thomas Lücking, zeigte sich mit dem Geschäft am vierten Adventssamstag rundum sehr zufrieden: "Bei uns standen die Kunden schon vor 10 Uhr vor den Türen. Frequenz und Umsätze waren in allen Abteilungen sehr gut." Vor allem Spielwaren seien stark nachgefragt worden: Lego, Playmobil und als das ganz große Highlight der "Anki Overdrive", eine Mischung aus Carrara-Bahn und Mario Kart. Auch Parfümerieartikel und Schmuck hätten sich gut verkauft, und selbst im Textilbereich seien im Kaufhof "trotz sommerlichen Wetters" gute Geschäfte gemacht worden.

Schon der dritte Samstag mit dem folgenden verkaufsoffenen Sonntag sei gut gelaufen. "Doch dieser letzte Adventssamstag war noch besser, als die beiden Tage am 12. und 13. Dezember zusammen."

(lez)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Handel verzeichnet den besten der vier Samstage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.