| 00.00 Uhr

Krefeld
Herbert Schöndeling (84) - Elektriker mit Leib und Seele

Krefeld. Dass er einmal den Diamantenen Meisterbrief erhalten würde, das hätte Heribert Schöndeling sich nicht vorstellen können, als er vor 60 Jahren seinen Meister im Elektroinstallateur-Handwerk machte. Jetzt war es aber soweit. Aus der Hand von Peter Rath, Obermeister der Elektro-Innung Krefeld, erhielt er während einer Jubiläumsfeier die besondere Auszeichnung.

"Die Urkunde bekommt einen Ehrenplatz. Darauf bin ich schon ein bisschen stolz", sagt der 84-Jährige. Dass er Elektriker werden wollte, wusste der gebürtige Krefelder schon im Alter von zehn Jahren. Dabei gab es familiär zu diesem Beruf überhaupt keine Verbindungen. Der Vater arbeitete im kaufmännischen Bereich, und der Opa war selbstständiger Dachdeckermeister. Seine Eltern hatten beruflich gesehen auch anderes mit ihm vor. Der Sohn sollte einen kaufmännischen Beruf lernen. Mit seinem Berufswunsch hatte er es zunächst nicht einfach. Als er 1946 mit 14 Jahren in die Lehre gehen wollte, fand er keinen Ausbildungsplatz. Also ging es nochmals für zwei Jahre auf die Krefelder Berufsfachschule. Der Haken: Aufgrund der Schule durfte Schöndeling die dreieinhalbjährige Lehrzeit auf zweieinhalb Jahre verkürzen, und das wollten viele Ausbildungsbetriebe nicht. "Einer sagte mir mit der Begründung ab, sie wollten keinen Stehkragen-Monteur", berichtet Schöndeling. Er ließ sich aber nicht entmutigen.

Nach der 1951 abgelegten Gesellenprüfung nahm der junge Mann sein nächstes Ziel in den Blick. Fünf Jahre später machte er in der Meisterschule in Oldenburg innerhalb von vier Monaten seinen Meister. Da war er 24 - zu jung für einen eigenen Betrieb, fand sein Vater, und Schöndeling wartete noch ein wenig.

Am 1. Oktober 1961 war es dann soweit: In Krefeld eröffnete er Elektro Schöndeling. Zuerst im Alleingang, danach mit den ersten Mitarbeitern. "Durch die Jahre hinweg hatte ich immer sieben bis elf Beschäftigte", berichtet Schöndeling. Unter dem alteingesessenen Namen führt seitdem Elektromeister Bernd Niederée den Fachbetrieb für Gebäudetechnik weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Herbert Schöndeling (84) - Elektriker mit Leib und Seele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.