| 10.29 Uhr

Krefeld
Herbrand baut in Fichtenhain ein neues Mercedes-Zentrum

Krefeld: Herbrand baut in Fichtenhain ein neues Mercedes-Zentrum
Eine Computeranimation zeigt, wie das Mercedes Nutzfahrzeugzentrum in Fichtenhain einmal aussehen könnte. FOTO: HB
Krefeld. Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Herbrand-Gruppe mit Sitz in Kevelaer investiert nach der Übernahme der Mercedes-Benz-Niederlassung an der Magdeburger Straße in Bockum kräftig in Krefeld. Dazu hat sie in Fichtenhain 32.500 Quadratmeter Fläche erworben, um dort ein neues Nutzfahrzeugzentrum zu erreichten. 100 Beschäftigte sollen dort Arbeit finden. Von Norbert Stirken

Vor einem knappen Jahr hat die Daimler AG ihre Niederlassung in Bockum an das Familienunternehmen Herbrand aus Kevelaer verkauft. Das hat für Unruhe in der Belegschaft gesorgt. Die Gewerkschaft zeigte sich skeptisch. Sechs Monate später kündigten die Geschäftsführer Sven Holtermann und Richard Lacek-Herbrand an, in den kommenden Jahren im Verbreitungsgebiet 30 Millionen Euro investieren zu wollen. Ein Teil davon geht nach Krefeld.

Mit den Unterschriften der Herbrand-Chefs und von Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Krefeld und Verkäufer der gut drei Hektar großen Fläche, auf dem Notarvertrag ist es nun amtlich: Die Serviceoffensive im neuen Betreuungsgebiet beginnt, und die konkreten Planungen zum Bau des neuen Nutzfahrzeug-Kompetenzcenters starten. Direkt an der Autobahn 44 und nur einen Kilometer von der Abfahrt Fichtenhain gelegen, soll ein neues, hochmodernes Autohaus entstehen, das speziell auf die Anforderungen von schweren Lastwagen, Omnibussen und Transportern ausgerichtet ist. Neben dem Werkstattservice will Mercedes-Herbrand nach eigenen Angaben am Standort in Fichtenhain künftig auch neue und gebrauchte Nutzfahrzeuge sowie einen Mietstützpunkt für Transporter und Lastwagen anbieten.

Gemeinsam mit Eckart Preen von der Wirtschaftsförderung präsentieren die Herbrand Geschäftsführer Sven Holtermann (links) und Richard Lacek-Herbrand (rechts) die Pläne. FOTO: HB

Besonders zufrieden sei auch die Wirtschaftsförderung Krefeld mit dem Zuschlag für die Herbrand-Gruppe, teilte eine Unternehmenssprecherin gestern mit. Als neuer Investor werde die Gruppe mit rund 410 Millionen Euro Jahresumsatz und 900 Mitarbeitern in Fichtenhain rund 100 Arbeitsplätze schaffen. Teilweise würden diese durch die Mitarbeiter der Herbrand-Nutzfahrzeugteams aus Krefeld und Mönchengladbach besetzt, zusätzlich werde es aber auch viele Neueinstellungen geben, hieß es am Mittwoch.

Eckart Preen, Geschäftsführer der WFG Krefeld ist überzeugt, dass sich die Wirtschaftsförderung mit dem regional bekannten Familienunternehmen, für einen starken Partner entschieden hat. Auch Sven Holtermann und Richard Lacek-Herbrand sind stolz und freuen sich sehr, nicht nur ihrem bestehenden Nutzfahrzeugteam mit dem neuen Kompetenzcenter die Perspektive auf eine erfolgreiche Zukunft zu bieten, sondern gleichzeitig so kurz nach der Übernahme bereits zusätzliche Arbeitsplätze im neuen Betreuungsgebiet zu schaffen. Auch zeitlich ist das Projekt ambitioniert. Im Idealfall sollen bereits zum Jahreswechsel 2017/2018 die ersten Kunden und Fahrzeuge im neuen Nutzfahrzeug-Kompetenzcenter in Krefeld-Fichtenhain bedient werden.

Beim Fahrzeugabsatz plant das Unternehmen in Zukunft insgesamt über 10.000 Pkw und Nutzfahrzeuge pro Jahr zu verkaufen. Die Herbrand-Gruppe ist nach eigenen Angaben deutschlandweit eine der großen Autohandelsgruppen. Zu dem bereits in dritter Generation von den Enkeln des Firmengründers geführten Familienunternehmen gehören 16 Standorte am Niederrhein und im Westmünsterland.

Neben dem Komplettangebot rund um Mercedes-Benz bietet die Herbrand-Gruppe an unterschiedlichen Standorten Service und Verkaufsberatung für Smart, Toyota, Peugeot, Ford, Seat, Mitsubishi und Nissan an. Als Full-Service-Dienstleister für die Branche gehören viele weitere automobilnahe Dienstleistungen zum Leistungsportfolio der Unternehmensgruppe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Herbrand baut in Fichtenhain ein neues Mercedes-Zentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.