| 00.00 Uhr

Krefeld
"Herbst Pitt"-Eigentümer geben auf

Krefeld: "Herbst Pitt"-Eigentümer geben auf
Das 1862 eröffnete Gasthaus "Herbst Pitt" an der Ecke Markt- und Hubertusstraße steht weit zwei Jahren leer. Das denkmalgeschützte Traditionshaus befindet sich außen wie innen in makellosem Zustand. Dennoch hat die Eigentümer-Familie Mäurers bis jetzt noch keinen Käufer gefunden. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Die Familie Mäurers hatte das Traditionsgasthaus vor 14 Jahren erworben und mit enormem Aufwand saniert. Etliche Pächter scheiterten aber wegen der Größe, des fehlenden Biergartens und mangelnder Parkplätze. Jetzt steht das Haus zum Verkauf. Von Jochen Lenzen

Die Familie Mäurers, die das denkmalgeschützte Krefelder Traditionsbrauhaus "Herbst Pitt" an Ecke Markt- und Hubertusstraße 2001 nach fast zehnjährigem Leerstand erworben und komplett saniert hat, gibt nach 14 Jahren auf und will das seit zwei Jahren wieder leerstehende Haus nun verkaufen. "Zwei Krefelder Interessenten haben sich gemeldet, sind nach der Besichtigung aber wieder abgesprungen", berichtet Georg Mäurers (39). "Einer wollte das Haus zu Wohnzwecken umbauen, zog aber wegen der Denkmalbestimmungen zurück. Der andere hat sich überhaupt nicht mehr gemeldet."

Rund anderthalb Millionen Euro hat die Familie aus Grefrath "aus Liebe zu dem historischen Gasthaus und zur Gastronomie" in "Herbst Pitt" investiert. Sämtliche Räume wurden saniert, das gesamte Original-Mobiliar aufgearbeitet. Das Haus erhielt eine neue Küche und neue Sanitäranlagen. Im Obergeschoss entstand der Kronensaal für rund 100 Personen, im Erdgeschoss wurden zusätzlich das Sudhaus mit dem Original-Kessel sowie die Hopfenstube eingerichtet, und im Keller bauten die Mäurers drei neue Kühlhäuser für Getränke, Gemüse und Fleisch ein. Bis heute befindet sich das Haus in makellosem Zustand. "Das wird auch so bleiben, solange wir Eigentümer sind", verspricht Georg Mäurers.

Etliche Gastronomen hatten sich seit der Eröffnung 2003 in "Herbst Pitt" versucht. Nach dem etwa vierjährigen Engagement der Gebrüdern Rudnik übernahm Vucko Filipovic das Gasthaus für drei Jahre. Nach einem nur halbjährigen Intermezzo des Ehepaars Fiene unternahm ab Mai 2011 Klaus Rudolph den Versuch, "Herbst Pitt" wiederzubeleben, doch auch der bekannte und gestandene Gastronom hörte nach gut einem Jahr wieder auf. Familie Mäurers führte das Gasthaus danach in Eigenregie und feierte dort im Oktober 2012 dessen 150-jähriges Bestehen. Ein halbes Jahr später pachtete die H+C Gastro GmbH sowohl "Herbst Pitt", das sie aber nur kurz betrieb, als auch die Gleumes-Gastronomie an der Sternstraße - ebenfalls im Besitz der Familie Mäurers.

In den vergangen beiden Jahren gelang es trotz intensiver Bemühungen nicht wieder, "Herbst Pitt" zu verpachten. "Die wesentlichen Gründe waren und sind die Größe des Hauses mit entsprechenden Betriebskosten, der fehlende Biergarten und der Mangel an Parkmöglichkeiten", sagt Georg Mäurers. Hinzu komme der allgemein und tendenziell immer weiter nachlassende Besuch von Gaststätten. "Ich finde es traurig, dass die Krefelder das wirklich schöne Traditionshaus nicht mehr angenommen haben. Es wäre schön, wenn ein Neuerwerber mit dem Gebäude als Gasthaus Erfolg hätte. Was er aber damit macht, ist nach einem Kauf natürlich dessen Sache. Wenn es mit der Gastronomie aber nicht klappen sollte, ginge mit ,Herbst Pitt' ein Stück Heimat verloren, wie das auch schon beim ,Bröckske' geschehen ist", bedauert Mäurers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: "Herbst Pitt"-Eigentümer geben auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.