| 00.00 Uhr

Krefeld
Hochschüler entwickelt Rührwerk

Krefeld. Der Preis der Unternehmerschaft Chemie Niederrhein geht in diesem Jahr an Björn Lewandowski, Masterabsolvent am Fachbereich Chemie der Hochschule Niederrhein. Der 25-Jährige entwickelte eine Datenbank als "Shortcut-Methode zur Auswahl des optimalen Rührwerks". Ralf Schwartz, Vorsitzender der Unternehmerschaft Chemie Niederrhein, überreichte im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Fachbereich Chemie den mit 1500 Euro dotierten Preis. Björn Lewandowski, der derzeit an der Hochschule in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen promoviert, schrieb seine Masterarbeit bei der Saltigo GmbH im Chempark Leverkusen. Dort beschäftigte er sich mit den verfahrenstechnischen Betrachtungen des Rührprozesses. In einer Datenbank fasste er seine Ergebnisse zusammen.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Hochschüler entwickelt Rührwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.